Behinderter armenischer Junge in den Armen eines Mädchens zeichnen einen Punkt auf die Nase einer Frau.

Zehntausende Kinder obdachlos

Haiti: Soforthilfe und Wiederaufbau

Soforthilfe

"Der Wirbelsturm hat nun das ganze Hause mitgerissen und wir leben nun bei meines Onkels Cedric“, erzählt Sanjay (9). Er lebt mit seinem Bruder Luis (5) und mit seinen Eltern in einem kleinen Dorf aus Wellblechhütten nahe Camp Perrrin.

Wir haben unmittelbar nach dem verheerenden Wirbelsturm die Menschen mit Soforthilfe unterstützt.

 

  • Tausende Pakete mit Nahrungsmitteln wurden zusammengestellt, in den letzten Monaten konnte 1.120 Familien geholfen werden.
  • Mit enthalten sind auch Hygieneartikel als Schutz vor Seuchen.So unscheinbare und einfache Dinge wie Seife und Wasser-Reinigungstabletten verhindern, dass die geschwächten Kinder von Krankheiten befallen werden.
  • Viele Menschen sind noch ganz ohne Hilfe. Von Seite der Caritas Haiti sollen weitere 1.000 betroffene Familien mit Nothilfepaketen unterstützt werden.

Meistens leben in diesen Familien drei bis fünf Kinder, die durch diese Hilfen vor Hunger und Krankheiten bewahrt werden sollen.

Eigene Landwirtschaft ernährt die Kinder

So schnell als möglich wird mit der Anpflanzung von Bananenbäumen und der Aussaat von Nutzpflanzen wie Mais und Kartoffeln begonnen. Auch das nützt direkt den Kindern, denn die gewaltige Kraft des Sturmes hatte die wenigen fruchtbaren Landstriche regelrecht abrasiert. Wir wollen die Familien unterstützen, rasch wieder zur Selbstversorgung zurückkehren zu können. Die Lebensmittel auf dem Markt sind unerschwinglich teuer geworden.