So bringen wir Menschen trotz Corona sicher in Kontakt!

Zusammenhalt in schwierigen Lebenssituationen ist uns sehr wichtig. Dafür steht unsere Idee des #TeamNächstenhilfe. Weil nun keine Besuche mehr möglich sind, bieten wir Mitmenschen eine neue Form von Kontakt durch unsere geschulten Freiwilligen an.

 

Wer 2 bis 3 Mal die Woche Freude an einem telefonischen „Schwätzle“ hätte, kann sich jetzt bei uns melden und sich eine oder einen unserer Freiwilligen zu einem Kennenlerntelefonat einladen.

Unsere kompetente Vermittlung an der Servicestelle Freiwilligenarbeit sorgt dafür, dass sich die passenden Personen finden. Das Angebot ist kostenlos und kann auf Wunsch jederzeit ganz einfach beendet werden.

 

Unsere Arbeitsweise für ein gutes und vertrauensvolles Miteinander

  • Alle Freiwilligen sind auf Gespräche vorgeschult und sind uns persönlich bekannt.
  • Wenn es Klärungsbedarf gibt, stehen unsere Mitarbeiterinnen der Servicestelle gerne zur Verfügung.
  • Ihre Telefonnummer wird nach Abschluss des Kontaktes wieder gelöscht.
  • Die Inhalte der Gespräche bleiben vertraulich.
  • Nach der Kennenlernphase erfolgt durch die Freiwilligenkoordinator* innen auf beiden Seite Rücksprache, ob der Kontakt zufriedenstellend ist und weitergeführt werden möchte.
  • Die Vermittlung des Gesprächskontaktes erfolgt jeweils über die Freiwilligenkoordinator*innen und nach vorheriger Rücksprache und Zustimmung mit den Freiwilligen.

In emotionalen Krisensituationen empfehlen wir den Kontakt mit der Telefonseelsorge: T 142 (rund um die Uhr)

zemma lüta

Initiative zemma lüta erklärt: