„Spaziergänger“ – Wegbegleiter für Menschen mit Demenz

16.04.13 / 10:15

Caritas Seniorenarbeit, Stadt Dornbirn, Hohenems und Lustenau bieten im Rahmen der Aktion Demenz ein  neues Angebot zur Entlastung Angehöriger von an Demenz erkrankten Menschen

In Vorarlberg gibt es geschätzte 6000 an Demenz erkrankte Menschen. Mehr als drei Viertel der Betroffenen werden in ihren Familien – meist mit Unterstützung durch ambulante und teilstationäre Einrichtungen, wie Hauskrankenpflege, Mobile Hilfsdienste oder Tagesstätten – betreut. Trotz dieser Unterstützung kommen besonders pflegende Angehörige von an Demenz erkrankten Personen an ihre körperlichen, emotionalen und oft auch an ihre finanziellen Belastungsgrenzen.

Im Rahmen der Aktion Demenz schaffen Caritas Seniorenarbeit, die Stadt Dornbirn, Lustenau und Hohenems  ein zusätzliches, niederschwelliges Angebot. Freiwillige „Spaziergangsbegleiter“, die gezielt für diese Aufgabe geschult werden, nehmen sich regelmäßig Zeit, um die an Demenz erkrankten Menschen im wahrsten Sinne des Wortes ein Stück des Weges zu begleiten. Ob ein Spaziergang in der Natur oder ein Kaffee-Nachmittag – die freiwilligen Spaziergänger entlasten durch ihr Engagement auch die pflegenden Angehörigen.

Für alle Interessierten, sei es für Spaziergangs-BegleiterInnen, Angehörige oder sonst am Thema Interessierte finden  Informationsabende  in Dornbirn und Lustenau statt.

Info-Abende Freiwillige Spaziergangs Begleiterinnen
Mittwoch, 15. Mai, 18:30 Uhr im Rathaus Dornbirn, Großer Sitzungssaal (ZI 133)
Dienstag, 21. Mai, 18:30 Uhr in Lustenau „Im Schützengarten“, Lustenaus Treffpunkt für Soziales und Gesundheit

Infos zum Projekt:
DSA Regina Brunmayr
T: 05522/200-3022 oder 0664/8240054 (vormittags)