Besuch im Lerncafé Dornbirn

09.12.13 / 13:49

Große Freude im Lerncafé in Dornbirn: Landesrätin Bernadette Mennel und Bürgermeisterin Andrea Kaufmann konnten als Gäste in den Räumlichkeiten in der Schulgasse begrüßt werden.

Die beiden Politikerinnen informierten sich über das Konzept des Lerncafés und zeigen sich beeindruckt von diesem Modell. „Nicht allen Eltern ist es möglich, ihre Kinder bei einer guten Schulausbildung ausreichend zu unterstützen,“ erläuterte Caritasdirektor Peter Klinger. „Die Hindernisse sind verschieden - mangelnde Deutschkenntnisse, zu wenig Geld für Nachhilfestunden oder schlichtweg eine Überforderung sind Gründe dafür.“

In den Lerncafés der Caritas Vorarlberg in Dornbirn, Lustenau und seit kurzem auch in Götzis erhalten SchülerInnen von zehn bis 14 Jahren ein kostenloses Lern- und Nachhilfeangebot. Getragen wird das Lerncafé ganz entscheidend durch ein Team von freiwillig tätigen MitarbeiterInnen. Diese stellen freiwillig ihre Zeit und ihr Wissen zur Verfügung. In Dornbirn werden über 50 Kinder und Jugendliche von zwölf Freiwilligen betreut, die dafür 2800 Stunden jährlich ehrenamtlich für die Kinder und Jugendlichen da sind.

Nach einer eindrücklichen Besichtigung zogen die beiden Politikerinnen eine positive Bilanz. „Das Lerncafé ist ein Vorzeigeprojekt. Hier bekommen Kinder aus sozial benachteiligen Familien die Unterstützung, die sich brauchen.“ Aber auch die Kinder waren begeistert vom Besuch und überreichten den beiden Politikerinnen einen Nikolo und eine Zeichnung als Dankeschön.