Neun Esel für Äthiopien

20.12.13 / 11:41

Eifrig gebastelt haben die Schülerinnen der 3b des PG Riedenburg in den letzten Wochen. Das Ergebnis kann sich dabei sehen lassen.

Im Rahmen ihrer Weihnachtsaktion fertigten die Mädchen 200 Karten, die sie auf dem Elternsprechtag zum Verkauf anboten. Durch diese Aktion kamen 420 Euro zusammen.

In einer demokratischen Abstimmung in der Klasse haben wir uns dann entschieden, das Geld für die Aktion „Schenken mit Sinn“ der Caritas zu verwenden“, erzählt eine Schülerin. „Wir waren sofort von dieser Aktion begeistert.“ Großes Lob zollt auch Lehrerin Hedda Zimmermann ihren Schülerinnen. „Die Mädchen haben die Karten-Aktion ganz selbstständig organisiert. Sie haben sich dann auch ganz eigenständig für die Verwendung des Geldes entschieden.“

Aus dem Geld können neun Esel für Äthiopien gekauft werden. Ein Esel bedeutet für eine Frau in Äthiopien eine große physische Entlastung und erleichtert ihre tägliche Arbeit sehr. Der Rest des Geldes wird für ein Bildungsprogramm in Awasa ebenfalls in Äthiopien gespendet.

Einen herzlichen Dank richtete auch Doris Ramspeck-Wirths von der Caritas Vorarlberg an die Schülerinnen: „Es ist schön, wenn sich Schülerinnen für andere Menschen einsetzen, denen es nicht so gut geht.“

Übrigens: „Schenken mit Sinn“ ist nicht nur zur Weihnachtszeit möglich. Ob ein Esel für eine schwer arbeitende äthiopische Frau, ein Babystartpaket für eine notleidende Mutter in Österreich oder einen Schlafsack für einen obdachlosen Menschen: Ihr Geschenk macht Sinn - und doppelt Freude. Infos und Bestellung unter www.schenkenmitsinn.at.