Musik verbindet Welten …

06.05.14 / 13:11

Stimmungsvolle Lieder von Ludwig Hirsch, Wolfgang Ambros, Fleisch&Fleich, Udo Jügens und vielen mehr standen im Mittelpunkt des Abends.

Eugen Hutter und Markus Muther, die sich für diesen Abend zusätzlich Werner Burtscher als Verstärkung ins „Boot“ geholt hatten, präsentierten eine Auswahl ausschließlich österreichischer Songs - gehaltvoll, teils auch nachdenklich, aus dem Leben gegriffen.

Die Mischung kam beim Publikum sehr gut an.

Unter anderem konnten der Bludenzer Bürgermeister Mandi Katzenmayer, Vizebürgermeisterin Carina Gebhart und Musikschuldirektor Thomas Greiner begrüßt werden. Finanziell unterstützt wurde das Konzert von der Ideentischlerei Josef Stark. Martin Fellacher gab als Fachbereichsleiter für die Flüchtlingshilfe der Caritas Einblick in den Alltag in der Wohngemeinschaft „Noah“ für Unbegleitet minderjährige Flüchtlinge und nutzte gleichzeitig die Gelegenheit zum Dank an Publikum und Musiker.

Derzeit leben dort 13 junge Männer im Alter zwischen 14 und 18 Jahren aus den Ländern Afghanistan, Pakistan, China, Irak, Bangladesch und Syrien, die aus ihrer früheren Heimat flüchten mussten. Aus den Konzert-Einnahmen werden die Jugendlichen übrigens einen unbeschwerten Tag im Freizeitpark „Golm“ erleben.

Das Benefizkonzert in Bludenz soll nicht das letzte dieser Art sein – die Band „bsundriX“ plant schon weitere Events dieser Art.