Eine unglaublich große Freude bereitet

02.06.14 / 15:07

Wenn Maria Neuschmid und Jörg Adlassnigg im Anschluss an ihre Kabarett-Aufführungen noch um Spenden bitten, dann tun sie dies für einen guten Zweck: Bei der letzten Aufführung ihres jüngsten Erfolgsstücks „Der Ausflug“ konnten sie so im Gurtiser Kellertheater einen Scheck mit einer sagenhaften Spendensumme von 45.000 Euro an Martin Fellacher von der Caritas-Flüchtlingshilfe übergeben.

Fast hundert meist ausverkaufte Vorstellungen und ein begeistertes Publikum – Maria Neuschmid und Jörg Adlassnigg dürfen eine zufriedene Bilanz über ihre letzte Erfolgsproduktion „Der Ausflug“ ziehen. Dass sie ihren Erfolg teilen, hat schon Tradition.

Dieses Mal profitieren davon die Wohngemeinschaften für Unbegleitet minderjährige Flüchtlinge der Caritas in Vandans und Feldkirch-Tisis.   Wenn ein Leben in ihrem Heimatland auf Grund von Krieg, Verfolgung oder anderen Gründen nicht mehr möglich ist, hoffen auch Jugendliche auf eine bessere Zukunft in Österreich.

Sie stehen dann vor besonderen Herausforderungen, denn sie müssen ohne familiären Rückhalt, oft ohne abgeschlossene Ausbildung und mit mangelnden Sprachkenntnissen zurecht kommen. Oftmals haben sich auch traumatische Erlebnisse und schwierige Fluchtgeschichten hinter sich.

„Freude bereiten“ – das war die Vorgabe von Jörg Adlassnigg und Maria Neuschmid auf die Frage, wie die Spendengelder eingesetzt werden sollen. Das möchten Fachbereichsleiter Martin Fellacher sowie die beiden Stellenleiter Ralf Engelmann und Leonhard Preiss nun auch umsetzen: „Wir planen mit den Jugendlichen einen Badeurlaub an einem der Kärntner Seen, damit sie eine unbeschwerte Zeit verbringen können“, nutzten sie die Scheckübergabe, um ein großes Dankeschön auszusprechen.

„Es ist schlichtweg sensationell, wie viele Spenden hier gesammelt wurden!“