„Stand up!“ für Kinderrechte weltweit

19.08.14 / 08:35

Die JugendbotschafterInnen der youngCaritas sind neuerdings auch auf Kultur-Bühnen im Land präsent: Gemeinsam mit den „goovaloos!“ setzen sie ein Musical zum Thema „Kinderrechte“ um.

 

Bei einem Treffen mit Kinder- und Jugendanwalt Michael Rauch vergangene Woche gaben die Jugendlichen erste Einblicke in das Musical, das am 11. November Premiere feiert. Die Idee stößt bei ihm auf offene Ohren: „Es ist beeindruckend, wenn sich Jugendliche für andere Kinder und Jugendliche so einsetzen. Wir machen bei Workshops in Schulen die Erfahrung, dass junge Menschen beim Thema Kinderrechte sehr wenig Bescheid wissen, obwohl sie prinzipiell sehr daran interessiert sind.“ Auch Michael Rauch war beeindruckt und hat sich dazu bereit erklärt, die Schirmherrschaft für das Musical zu übernehmen.

Die JugendbotschafterInnen sind hingegen Experten in Sachen Kinderrechte: In vier Arbeitsgruppen – Beteiligung, Schutz, Überleben und Entwicklung – befassen sie sich mit den Rechten, die Kindern auf der ganzen Welt zuteil werden sollen, machen Aktionstage und halten Workshops in Schulen ab. Das 25-jährige Jubiläum der Unterzeichnung der Kinderrechtskonvention, in der weltweit gültige Grundwerte im Umgang mit Kindern über alle sozialen, kulturellen, ethnischen und religiösen Belange formuliert wurden, ist auch für die youngCaritas nun Anlass, gezielt auf das Thema aufmerksam zu machen.

Neben einer Kinderrechtegala am 20. November geschieht dies auch durch das Musical „Stand up!“, das gemeinsam mit den „groovaloos!“ umgesetzt wird. Unzählige Stunden haben die Jugendlichen, Regisseurin Nicole Kantner sowie zahlreiche HelferInnen in den vergangenen Monaten in die Vorbereitung und in Probenarbeiten investiert.

Für viele „groovlaoos!“ ist dies bereits die fünfte Musicalproduktion, bei der sie auf der Bühne stehen. „Die Geschichte handelt von zwei Mädchen, die eine alte Kiste finden und durch das Öffnen mit Situationen konfrontiert werden, auf die sie alles andere als gefasst sind. Gleichzeitig tauchen sie dadurch in eine andere Welt ein“, machen Lena, Katharina, Jana und Kaya gespannt auf den Inhalt. 24 Jugendliche sind auf der Bühne beteiligt – da gilt es im Vorfeld jede Menge Text zu lernen, in verschiedene Rollen zu schlüpfen und in Sekundenschnelle die Kostüme zu wechseln.

„Es ist schon eine besondere Herausforderung, weil man bei einem Musical auf Gesichtsausdruck, Bewegung, Musik und Choreographie gleichzeitig achten muss“, erzählen die drei Jugendbotschafterinnen. Die DarstellerInnen setzen sich somit durch das aktive Handeln in den Rollen mit den UN Kinderrechten auseinander und lernen so, ihre Pflichten, Rechte und Verantwortungen wahrzunehmen.

Schließlich bleibt noch die Hoffnung, dass ihr Schularbeitenplan im November ein nicht allzu dichter ist, damit auch die Schule während der Aufführungen nicht zu kurz kommt, erzählen die jungen Damen lachend. Premiere von „Stand up!“ ist am 11. November, um 9.30 Uhr im Lauteracher Hofsteigsaal.

 

Aufführungen Musical „stand up!“

Dienstag, 11. und Mittwoch, 12. November, 9.30 und 14.30 Uhr, Hofsteigsaal Lauterach
Montag, 17. und Dienstag, 18. November, 9.30 und 14.30 Uhr, Vinomnasaal Rankweil
Donnerstag, 20. November, 9.30 und 14.30 Uhr, Kulturhaus Dornbirn

Kartenbestellung:

Infos:
Nicole Kantner
T 0664-20 80 451

 

Übrigens: Das Team der JugendbotschafterInnen bietet jederzeit Workshops über die Kinderrechte an, und erleichtert (besonders für jüngere BesucherInnen) das Verständnis der Musicalszenen.

Natürlich freuen sich die JugendbotschafterInnen auch über Verstärkung - interessierte Jugendliche (+/- 11 bis 17 Jahre) sind immer herzlich willkommen!