Ferienspaß im Montafon

19.08.14 / 09:30

Bereits seit einigen Jahren bieten die Werkstätten der Caritas Vorarlberg in Ludesch und Schruns ein abwechslungsreiches Sommerprogramm für Schulkinder mit Behinderung aus der Region an.

Auch heuer meldeten sich wieder viele Kinder zu dem fröhlich–bunten Sommerspaß an und genossen jeweils zwei Wochen lang jede Minute.

Ein Höhepunkt der zweiwöchigen Sommerbetreuung war sicherlich der Besuch von Zauberer Robert Ganahl, der die Augen der Kids zum Strahlen und Münder zum Lachen brachte. Doch auch sonst wurde den sechs Kindern in Schruns, die beim letzten Turnus dabei waren, jede Menge Action geboten. „Für uns standen in den vergangenen Wochen vor allem Erlebnisse draußen in der Natur im Vordergrund, auch wenn das bei dem Wetter nicht immer einfach war“, so Christine Andreatta, Leiterin der Sommerbetreuung in Schruns.

So besuchten sie etwa das Bärenland oder den Doppelmayr-Zoo, statteten der Polizei in Bludenz einen Besuch ab, besichtigten die Inatura oder benutzten im Hotel Zimba das Hallenbad, das extra für sie freigehalten wurde. „Wir wurden überall mit offenen Armen empfangen und erhielten sehr viel Unterstützung von außen“, ist Christine Andreatta begeistert und dankbar.

Jede Menge Spaß
Und die Begeisterung der BetreuerInnen steckte natürlich auch die Buben und Mädchen an, die sich sichtlich wohl in dem gemütlichen Nebenhaus der Werkstätte Montafon fühlten. „Ich komme schon seit ein paar Jahren im Sommer hierher und es gefällt mir super hier“, freut sich zum Beispiel die 14-jährige Antonia aus Vandans. „Am liebsten hüpfe ich auf dem Trampolin und male Mandalas aus – und spiele mit meinem Freund Tristan, der auch mit mir zur Schule geht“, so das Mädchen weiter.

Und auch Martina, sie ist ebenfalls 14, ist begeistert von der Sommerbetreuung. „Es gefällt mir super hier und ich war auch schon einmal da. Vor allem der Zauberer fand ich super.“ Und der zauberte nicht nur Geldstücke hinter den Kinder-Ohren hervor, sondern plauderte mit einer Kuh, verzauberte ein Mädchen in einen Hasen oder bastelte lustige Tiere aus bunten Luftballons.

Dass die Kinder hier in guten Händen sind, bestätigt auch die Mutter eines betreuten Mädchens: “Meine Tochter freut sich wirklich das ganze Jahr schon auf die Ferienbetreuung. Die MitarbeiterInnen überraschen die Kinder immer mit einem sehr bunten und vielfältigen Programm, mit Singen, basteln, Kochen, wandern, Grillen und vielem mehr.“

Doch natürlich ist das Ferienprogramm nicht nur eine tolle Abwechslung für die Kinder, sondern soll auch eine Entlastung der Eltern während der neun-wöchigen Sommerferien sein. Und “hokus-pokus-klatsch“ zauberte Zauberer Robert sogar ein wenig die Sonne hinter den Wolken hervor!