Neu: Trauertreff für Kinder

15.09.14 / 14:18

Hospiz Vorarlberg bietet seit kurzem auch für Kinder im Grundschulalter Trauertreffs an.  

 

Kinder trauern anders als Erwachsene. Während trauernde Erwachsene über einen längeren Zeitraum traurig und in depressiver Stimmung sind, lassen Kinder ihre unterschiedlichen Gefühle oft nebeneinander stehen. „Genauso spontan, wie sie sich der Trauer hingeben, können sie im nächsten Moment wieder fröhlich und ausgelassen sein“, weiß Annelies Bleil, Koordinatorin der Hospizbegleitung für Kinder. „Kinder drücken ihre Gefühle nicht unbedingt in Worten aus, sondern oft im Spielen, Toben und Malen.“

Eines ist jedoch trauernden Erwachsenen und Kindern gemeinsam: Sie brauchen Zeit und Räume um mit dem Verlust eines geliebten Menschen fertig zu werden.

Trauer braucht Aus-druck, damit sie einen nicht er-drückt. Und genau darauf zielt das neue Angebot  der Hospizbegleitung für Kinder ab. „Auf spielerische, kreative und naturverbundene Weise können Kinder, die einen Eltern- oder Großelternteil oder ein Geschwister verloren haben, bei den Trauertreffs in die verschieden Gefühlswelten eintauchen“, erläutert Annelies Bleil.  

Einmal im Monat findet dazu im Haus der Begegnung in Frastanz ein offener Treff statt. Das Angebot richtet sich an Kinder im Grundschulalter. Die Treffen werden von HOKI-MitarbeiterInnen geführt. Es ist eine offene Gruppe, ein Einstieg ist jederzeit möglich. Ein Vorgespräch mit einer/einem HOKI-MitarbeiterIn wird empfohlen.

 

Trauertreff für Kinder

  1. Wo: Haus der Begegnung in Frastanz
  2. Wann: Freitag, 26. September, 17. Oktober, 19. Dezember 2014 und 23. Jänner, 20. Februar, 27. März, 24. April, 29. Mai und 26. Juni 2015,  jeweils von 16.30 bis 18.30 Uhr

 

Nähere Informationen:
HOKI Hospizbegleitung
T 05522-200-3020,
M 0664-82 400 20

www.hospiz-vorarlberg.at