Wenn Alkohol, illegale Drogen oder Essen zum Problem werden…

19.12.14 / 11:05

… leiden nicht nur Betroffene sondern auch deren Familien. Die Suchtfachstelle der Caritas Vorarlberg startet im Februar im Bildungshaus St. Arbogast mit einer Psychotherapeutischen Gruppe.

 

Die Suchtfachstelle der Caritas Vorarlberg startet im Februar 2015 mit einer psychotherapeutischen Gruppe für Frauen und Männer, die sich in Familien oder Partnerschaften mit problematischem Konsum von Alkohol oder illegalen Substanzen, sowie einem auffälligen Essverhalten als Angehörige/r oder Betroffene/r auseinandersetzen müssen.

Dabei wird mit Familien- und Systemaufstellungen gearbeitet. Bei Systemaufstellungen werden mit Hilfe der Gruppenteilnehmerinnen und – teilnehmern Beziehungen zu wichtigen Menschen, aber auch zu Aspekten der Persönlichkeit oder zu Symptomen, wie beispielsweise Sucht, räumlich dargestellt“, erläutern die Sozialarbeiterin Angelika Pfister sowie der Psychotherapeut Manfred Buchacher, die die Gruppe leiten.

Dadurch ist es möglich, unbewusste seelische Prozesse und Beziehungsmuster bewusst zu machen. Dabei können sich anstehende Lösungsschritte auftun.“ Ziel der Gruppe ist unter anderem eine Entlastung der Lebenssituation sowie die Verbesserung der familiären Beziehungen sowie der eigenen Lebensqualität.  

Psychotherapeutische Gruppe Suchtfachstelle der Caritas Vorarlberg          

  • Ort: Bildungshaus St. Arbogast, Götzis
  • Termine: Donnerstag, 5. Februar, 14 bis 18 Uhr
    Freitag, 6. Februar, 9 bis 17 Uhr             
    Freitag, 13. Februar, 9 bis 17 Uhr           
  • Kosten: Selbstkostenbeitrag gesamt: 30 Euro
  • Anmeldung: Telefonisch bei der Suchtfachstelle Feldkirch unter 05522/200-1700 oder per Email unter bis spätestens am 30. Jänner 2015