"Ich mag Sie, Frau Doktor!"

23.02.15 / 14:18

Ein Titelbild eines Buches auf grünem Hintergrund. Das Bild zeigt zwei Menschen, während eine Person den Arm auf die Schulter der anderen legt.

Die Bregenzerin Irmgard Mader hat ein ganz besonderes Buch zu ihrem ehrenamtlichen Einsatz als Hospizbegleiterin geschrieben. Nun lädt sie am 5. März zur Buchpräsentation. 

 

Irmgard Mader ist regelmäßig im Sozialzentrum Weidach anzutreffen. Sie begleitet dort die BewohnerInnen, bringt viel Zeit, Geduld und ein offenes Ohr mit. In ihrem im Hecht-Verlag erschienenen Buch "Ich mag Sie, Frau Doktor!" schildert sie ganz authentisch ihre Erfahrungen in der Sterbebegleitung und ganz konkret mit einer Bewohnerin.

Präsentiert wird es nun am Donnerstag, 5. März, um 19 Uhr, im Sozialzentrum Weidach. Die Autorin liest dabei Auszüge aus ihrem Werk, es sprechen auch Heimleiter Dorin Limbean, Annelies Bleil von Hospiz Vorarlberg, sowie Kurt Hecht vom Hecht-Verlag in Hard. Die musikalische Umrahmung übernehmen Raphael Rauch und Bence Szinak.

  • Irmgard Mader

    Irmgard Mader

  • Das Foto zeigt eine Frau mittleren Alters. Sie trägt ein gelbes Oberteil, roten Lippenstift und eine schwarze Brille.