"Stirbt die Biene, stirbt der Mensch"

09.03.15 / 16:28

Hunderte von Bienen befinden sich auf ihrer Wabe. Die Hände des Züchters sind noch zu sehen, als er die Wabe aus einer seiner Stationen hervorzieht.

Das wusste schon Albert Einstein. Die Werkstätte Ludesch möchte auf ein sehr wichtiges Thema aufmerksam machen: Die Wichtigkeit von Bienen und das Bienensterben.  

 

Aus diesem Grund lädt das Buralädele der Werkstätte Ludesch am Montag, den
23. März, um 19.30 Uhr zu einem Vortrag des Vizeobmanns des Bienenzuchtvereins Ludesch, Markus Müller. In seinem Vortrag spricht der langjährige Hobbyimker über die oft unterschätzte Wichtigkeit der Honigbiene für die Natur und unsere Nahrungsmittelproduktion.  

Die Gesundheit des Menschen hängt unmittelbar von der Gesundheit und dem Fortbestehen der Bienen ab. Leider sind die Bienen jedoch durch Menschenverschulden massiv gefährdet. Schon jetzt gibt es Regionen in Nordamerika und Europa, in denen 80 Prozent der Bienenvölker ausgestorben sind.  

Markus Müller möchte in seinem Vortrag auch die verschiedenen Bienenprodukte vorstellen und Informationen über deren Anwendung geben. Anschließend lädt das Buralädele zu einer kleinen Verkostung mit Biobrot und interessanten Gesprächen ein.  

 

Termin: Montag, 23. März 2015 19:30 Uhr
Ort: Buralädele, Werkstätte Ludesch
Schulweg 10, T 05522-200 2200