Musik, die doppelt Freude macht

24.06.15 / 09:16

Der Jugendchor Vokalgau präsentiert eine Spende der Sparkasse.

Bei ihrem gemeinsamen Konzert in der Bludescher Pfarrkirche sammelten der Jugendchor „Vokalgau“ sowie die Jungmusik der Bürgermusik Bludesch insgesamt 1.152 Euro. Das Geld wird für eine neu erbaute Tagesstätte der Caritas für Menschen mit Behinderung in Armenien verwendet.

Wenn wir eine soziale Aktion unterstützen können und das sogar gleichzeitig mit unserem gemeinsamen Hobby, der Musik, verbinden können, sind wir natürlich gerne dabei.“ Die jungen SängerInnen des Jugendchors „Vokalgau“ sowie die JungmusikantInnen der Bürgermusik Bludesch dürfen auf ein sehr gelungenes Konzert zurückblicken, ein begeistertes Publikum war Lohn für den monatelangen Probeneinsatz.

Zwischen den dabei dargebotenen Blasmusikstücken, Gospels und Pop-Songs präsentierte Robert Moosbrugger von der Auslandshilfe der Caritas Vorarlberg kurz, wofür der Erlös des Abends verwendet wird: In der armenischen Stadt Gyumri wurde in den vergangenen zwei Jahren ein Förderzentrum für Kinder und Jugendliche mit mehrfacher Behinderung errichtet. „Emils kleine Sonne“ ist nicht zuletzt dank starker Beteiligung aus Vorarlberg ein Zeichen der Solidarität und ist ein Vorzeigemodell für ganz Armenien.

Nun konnten Renate Meyer und Roman Amann gemeinsam mit den jungen MusikerInnen einen stolzen Scheck in Höhe von 1.152 Euro an die Caritas-Auslandshilfe übergeben. „Ein herzliches Danke für das tolle Engagement“, richtet Robert Moosbrugger stellvertretend für die Kinder in „Emils kleiner Sonne“ aus.