Für einen guten Start in den Schulalltag

10.09.15 / 08:51

Österreichische Gewerkschaftsjugend spendete Schulpakete für unbegleitet minderjährige Flüchtlinge

36 jugendliche AsylwerberInnen werden derzeit in Vorarlberg von der Caritas in vollstationären Wohngemeinschaften betreut – in den kommenden Monaten werden es noch mehr. Ein wichtiger Teil der Tagesstruktur ist dabei der Schulbesuch. „Alle Jugendlichen besuchen ein Schulangebot – entweder im Pflichtschulbereich oder in einem Caritas-internen Bildungsprojekt“, berichtet Ralf Engelmann, Leiter der Wohngemeinschaften für unbegleitet minderjährige Flüchtlinge (kurz UMF) der Caritas.

Die Österreichische Gewerkschaftsjugend des ÖGB hat nun eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Konkret wurden für alle Jugendlichen Schulpakete mit Rucksack, Schreibzeug, Taschenrechner, Zirkel, Textmarker und vielem mehr gesammelt. Nun wurden diese Rucksäcke von Barbara Marte, Jugendsekretärin des ÖGB, an Ralf Engelmann und einige Jugendliche offiziell übergeben.

„Wir sind froh, dass wir mit dem ÖGB einen Partner gefunden haben, der uns in den zentralen Bereichen `Bildung´ und `Spracherwerb´ der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge so tatkräftig und unkompliziert unterstützt. Wir sagen `Danke´ und freuen uns über weitere gemeinsame Projekte und Aktivitäten“, freut sich Ralf Engelmann über das tolle Engagement.