Caritas-Jubiläum: 10 Jahre „Leben in Selbständigkeit“

13.10.15 / 08:25

In einem größerem Saal aus Holz sind zahlreiche Tische und Stühle aufgestellt. Das Publikum, vor allem bestehend aus Menschen mit Beeinträchtigung, höhrt gespannt den vorne stehenden Referenten zu.

Mit einem schönen Fest feierten am Wochenende Menschen mit Lernschwierigkeiten und MitarbeiterInnen der Caritas Vorarlberg ein ganz besonderes Jubiläum. Vor 10 Jahren wurde die Stelle „Leben in Selbständigkeit“, kurz LiS, der Caritas gegründet.

28 Menschen mit Behinderung leben derzeit als KundInnen von LiS in Vorarlberg und führen ein fast eigenständiges Leben. Sie wohnen in eigenen Wohnungen, erledigen alle Dinge des täglichen Lebens selbst und erhalten nur dann Unterstützung, wenn es notwendig ist. „Derzeit sind wir zehn AssistentInnen in Teilzeitanstellung, eine Koordinatorin und ich, die unsere KundInnen unterstützen“, so Stellenleiterin Julia Brändle. Einer von ihnen ist Andreas. Er arbeitet auf einem Integrativen Arbeitsplatz im Krankenhaus Dornbirn als Hilfskraft, geht gerne in die Sauna und ins Schwimmbad und genießt sein eigenständiges Leben: “Ich plane derzeit meine Eigentumswohnung mit  und brauche dafür vor allem zwei Dinge: viel Geld und einen Plan“, schmunzelt der LiS Kunde. Assistent Raphael Barwart begleitet Andreas bereits seit drei Jahren uns ist fasziniert von den Fortschritten, die er in den vergangenen Jahren gemacht hat: „Andreas erledigt sehr vieles in seinem Leben selbständig.“

Inklusion
Julia Brändle: „Unsere Kundinnen und Kunden sind ein Vorbild für andere Menschen mit Lernschwierigkeiten, die das Leben selbst in die Hand zu nehmen. Ihr Leben ist die optimale Form der Inklusion, denn die Caritas assistiert nur am Rande, viel Unterstützung erhalten sie zusätzlich von Nachbarn, Freunden und/oder der Familie“, so die Stellenleiterin. Und auch Caritasdirektor Peter Klinger freut sich über das ganz besondere Jubiläum: „Vor 10 Jahren war Leben ins Selbständigkeit ein Vorreiterprojekt, das sich Anfangs gegen viele Vorurteile und Ängste behaupten musste. Doch heute sehen wir das enorme Potential jedes einzelnen Menschen und die positiven Veränderungen, die dieser wichtige Weg gebracht hat. Wir bieten angepasste Wohnformen für die verschiedensten Bedürfnissen, genauso wie im Leben jeden einzelnen von uns.“
Allen Grund zum Feiern also für die Gäste und KundInnen, die sich nach dem offiziellen Abendprogramm bei gutem Essen und Trinken bestens unterhielten!