„Unsere Mühe hat sich gelohnt“

14.10.15 / 11:32

Jugendliche stehen mit Landeshauptmann Markus Wallner auf einer Bühne. Sie trägen alle schwarze T-Shirts mit einer weißen Schrift.

Große Freude bei den JugendbotschafterInnen der youngCaritas: Beim 21. Vorarlberger Jugendprojektwettbewerb erreichten sie den zweiten Platz.

„Vorarlberg braucht eine engagierte und kreative Jugend, die sich aktiv einbringt“, lobte Landeshauptmann Markus Wallner bei der Preisverleihung die vielen originellen Projektideen, die im ORF-Publikumsstudio präsentiert wurden. Aus den 14 eingereichten Projekten – die youngCaritas war neben dem Jugendbotschafter-Projekt auch mit den Anti-Rassismus-Trainern vertreten – wurden vier Gewinner ermittelt, die Vorarlberg beim elften interregionalen Finale des Wettbewerbs am 21. November in Vaduz repräsentieren werden.

Mit ihrem Projekt „Kinderrechte Riesenfiguren“ erreichten die JugendbotschafterInnen hinter dem Projekt „FTH – Fasten, Teilen, Helfen“ der Muslimischen Jugend Vorarlbergs den zweiten Rang. Ihre Projektidee „Kinderrechte Riesenfiguren“ war schon von weithin sichtbar: Die JugendbotschafterInnen setzen sich nämlich auf vielfältige Weise für Kinderrechte ein. Zehn „Riesenkinder“ verkörpern jeweils ein Grundrecht der Kinderrechtskonvention. Die aus Spiro- und Lüftungsröhren, Luftballons und Papiermaché gefertigten Figuren haben eine stolze Höhe von 2,70 Meter. Sie sollen als Litfaßsäulen dienen, auf der die Fakten rund um das entsprechende Kinderrecht zu lesen sind. Mit ihrer Präsenz machen sie auf die Missstände weltweit aufmerksam. Die JugendbotschafterInnen durften sich über ein Preisgeld von 1.400 Euro für ihre Projektidee freuen. „Wir haben von Februar bis in den Sommer an den Figuren gebaut – entsprechend freuen wir uns über diese Auszeichnung“, berichten die „Jubos“ stolz. Lob gab es auch von Landeshauptmann Wallner: „Wir haben im Land eine starke und engagierte Jugend, die bereit ist, Vorarlbergs Zukunft aktiv mitzugestalten und den Mut aufbringt, Verantwortung zu übernehmen.“ Übrigens: Die JugendbotschafterInnen sind nun auf der Suche nach Ausstellungsplätzen.

Kontakt: youngcaritas(at)caritas.at oder www.kinderweltweit.at

  • Ca. 2 Meter hohe Figuren stehen in einem größeren Saal. Sie repräsentieren Menschen unterschliedlicher Ehtnien. Im Vordergrund befindet sich eine Bühne.

  • Eine große Figur hält eine Botschaft mit der Aufschrift Meine meine Meinung zählt. Die Figur stellt einen Jungen dar und trägt grüne Kopfhörer.

  • Eine Figur, die einem Menschen ähnelt, steht in einem Raum, ist überdimensioniert und orange und hautfarben. Sie hat überdies eine unproportionale linke Hand.

  • Eine Figur, die einem Menschen ähnelt, hält Löffel und Gabel in Händen. Sie ist überdemensioniert und hat dunkle Hautfarbe und hat eine Kopfbedeckung.

  • Ca. 2 Meter hohe Figuren stehen in einem größeren Saal. Sie repräsentieren Menschen unterschliedlicher Ehtnien. Im Vordergrund befindet sich eine Bühne.
  • Eine große Figur hält eine Botschaft mit der Aufschrift Meine meine Meinung zählt. Die Figur stellt einen Jungen dar und trägt grüne Kopfhörer.
  • Eine Figur, die einem Menschen ähnelt, steht in einem Raum, ist überdimensioniert und orange und hautfarben. Sie hat überdies eine unproportionale linke Hand.
  • Eine Figur, die einem Menschen ähnelt, hält Löffel und Gabel in Händen. Sie ist überdemensioniert und hat dunkle Hautfarbe und hat eine Kopfbedeckung.