Helfen, wo Hilfe gebraucht wird

01.02.16 / 10:09

Eine Frau mittleren Alters mit einem blauen Polo Shirt lächelt einen älteren Herr, der im Profil zu sehen ist, an. Die Frau hat braune lange Haare und der Herr graue.

Dieses Motto beschreibt das Wirken der Caritas Sozial- und Integrationspaten wohl am treffendsten. Im Februar beginnt eine vielseitige Einschulung für Männer und Frauen, die gerne ein Teil des Sozialpaten-Netzes der Caritas Vorarlberg werden möchten.

Jeder Mensch kennt das Gefühl, sich in einer Lage zu befinden, die alleine nicht zu bewältigen ist. Existenzsorgen, plötzliche Notsituationen oder Isolation und Einsamkeit stellen junge und alte Menschen häufig vor große Herausforderungen. Doch nicht immer braucht es zur Unterstützung dieser Menschen ein jahrelanges Studium oder umfangreiche Fach-Ausbildungen. Manches Mal reicht schon ein Besuch, ein wohlwollender Ratschlag oder ein freundliches Wort.

Und genau hier spielt das freiwillige Engagement der SozialpatInnen  und IntegrationspatInnen der Caritas Vorarlberg eine große Rolle. „Ich kann jedem Menschen nur empfehlen, sich als Sozial- oder Integrationspate zu engagieren, denn es macht einen selbst glücklich“, so Sozialpatin Annemarie Kalcher. „Was früher selbstverständlich von aufmerksamen Nachbarn oder Angehörigen übernommen wurde, bedarf immer mehr der Hilfe von sozial engagierten Menschen“, so Ingrid Böhler, Leiterin der Pfarrcaritas.

Darum bietet die Caritas Vorarlberg ab Februar eine Einschulung für Menschen an, die sich als Sozial- oder Integrationspaten freiwillig engagieren möchten.

Start ist am 12.2., eine Anmeldung ist bis kurz davor möglich!

 

Information und Anmeldung:

T 0676/884205017 oder T 05522/200-1017
E sozialpate(at)caritas.at
www.sozialpate.at