Eine Welle der Unterstützung

02.02.16 / 11:46

Flüchtlingshaus Said. Eine Menschengruppe versammelt sich im Eingangsbereich und sprechen interessiert miteinander.

Was klein begann, wurde zu einem einzigartigen Abend, der zugleich stark in die Zukunft wirkt: Denn durch eine im Vorarlberg-Museum organisierte Kunstauktion der Initiative „Art for refugees“ sollen AsylwerberInnen in ihrem Ankommen hier in Vorarlberg unterstützt werden.

Kurze Rückblende: Zahlreiche namhafte Vorarlberger KünstlerInnen stellten im Spätherbst Bilder und Kunstwerke zur Verfügung, auf Initiative von Bettina Bohne, Mechthild Edelmann-Reiter und Gernot Riedmann und in Kooperation mit dem Vorarlberg-Museum wurden diese versteigert. Der sensationelle Erlös dabei betrug über 52.000 Euro.

Vergangene Woche waren die OrganisatorInnen nun zu Gast im „Haus Said“, einer Wohngemeinschaft für insgesamt 37 jugendliche Asylwerber in Bregenz. Nach der Begrüßung und dem speziellen Dank von Caritasdirektor Walter Schmolly führte Stellenleiterin Margaritha Matt durchs Haus.

Anfangs noch ein bisschen schüchtern, gesellten sich die jungen Burschen nach und nach dazu und spätestens beim Buffet wurde schon in verschiedenen Sprachen und zur Not auch mit Händen und Füßen kommuniziert.

Die großartige Spende an die Caritas macht vieles möglich: So wird beispielsweise das Frauencafé unterstützt – dieses ist eine Drehscheibe für Informationen sowie die Möglichkeit zur Vernetzung der von Migrantinnen, ermöglicht wird zudem die Durchführung verschiedener Kreativ- und Kunstprojekte für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge.

Nicht zuletzt ermöglichen die Erlöse aus der Kunstauktion die Umsetzung einer weiteren Integrationsmaßnahme: Beim Mentorenprojekt stehen Freiwillige als „Paten“ für junge Flüchtlinge zur Verfügung schenken ihnen Zeit und unterstützen sie in verschiedensten Belangen.