Trockene Füße für jugendliche Flüchtlinge

17.02.16 / 12:58

Der Kiwanis Club Feldkirch Montfort spendete insgesamt zwanzig Paar hochwertige Waldviertler-Schuhe an jugendliche Asylwerber. Die Freude bei den Jugendlichen bei der Übergabe war entsprechend groß.

Stellvertretend statteten der Präsident des Kiwanis Club Feldkirch Montfort, Timo Bereuter, sowie Charity-Direktor Eberhard Schulz den jugendlichen Asylwerbern im Haus „David“ in der Feldkircher Liechtensteinstraße einen Besuch ab. Kiwanis ist eine weltweite Organisation Freiwilliger, die sich aktiv dafür einsetzt, Kindern und Benachteiligten zu helfen. „Wir wollen Kindern eine Brücke bauen“, erläutern die beiden Vorstandsmitglieder. Wichtig dabei ist, dass dies nicht nur mit Geldspenden geschieht – die Kiwanis-Mitglieder packen auch an, wo Not am „Mann“ ist.

Bei der internen Weihnachtsfeier wurden freiwillige Spenden gesammelt und dadurch die von „Waldviertler“ initiierte Hilfsaktion unterstützt: Insgesamt konnten zwanzig Paar langlebige, wasserfeste Paar Schuhe übergeben werden. „Wir haben großen Bedarf an festem Schuhwerk“, bedankte sich Stellenleiterin Cornelia Neuhauser stellvertretend. „Eine geniale Idee!“