Rekord: 1.200 Handys für soziale Zwecke

17.03.16 / 16:47

Jetzt ist es offiziell: Neue Mittelschule Institut St. Josef belegt den ersten Platz bei der Ö3-Wundertüten-Challenge.

Seit zehn Jahren werden mit der Ö3-Wundertüte in ganz Österreich alte Handys gesammelt und damit Familien in Not in Österreich unterstützt. Mit der Aktion „Die Ö3-Wundertüte macht Schule!“ wurde die Sammelkampagne ausgeweitet und an die Schulen gebracht. Knapp 800 Schulen haben sich heuer dieser Challenge gestellt. Nun liegt auch das offizielle Ergebnis vor: 388.000 Handys wurden bislang österreichweit gesammelt.

Besonders erfreulich aus Vorarlberger Sicht: Mit 1.200 Handys schaffte die Neue Mittelschule Institut St. Josef aus Feldkirch den Rekord in der Schulwertung. „Für dieses tolle Engagement möchte ich mich ganz herzlich bei den Schülerinnen des Instituts St. Josef aber auch bei allen anderen, die sich an der Aktion beteiligt haben, bedanken“, sagt Sabine Längle von der youngCaritas.. Der Erlös aus der Aktion – 56.000 Euro – wird unter den Hilfsorganisationen Jugendrotkreuz, der youngCaritas und Licht ins Dunkel aufgeteilt und kommt Kindern und Jugendlichen in Notlagen in Österreich zugute.