Ein Stück gemeinsam gehen

24.03.16 / 09:26

Zwei Damen spazieren gemeinsam auf einem mit Schnee bedeckten Weg.

Caritas Vorarlberg lädt zur Einschulung für Spaziergänger als BegleiterInnen für Menschen mit Demenz. Start des ersten Kurses ist am Freitag, 15. April in Dornbirn.


Paula S. ist berufstätig und alleinerziehende Mutter. Neben den Kindern betreut sie auch ihre demenzkranke Mutter. Und obwohl sie auf mehrere Hilfsangebote zurückgreifen kann,  ist sie froh, dass an einem Nachmittag pro Woche eine „Spaziergängerin“ der Caritas vorbeikommt, um sich um ihre Mutter zu kümmern, mit ihr an die frische Luft oder ins Café geht.

„Für viele Menschen mit Demenz ist regelmäßige Bewegung wichtig für ihr Wohlbefinden und wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus. Und für die pflegenden Angehörigen bedeutet dieses Angebot eine wertvolle Entlastung im Alltag“, so Susanne Jenewein, Projektkoordinatorin.

Sinnvolle Aufgabe
Für Freiwillige, die gerne als „Spaziergänger“ tätig werden möchten, bietet die Caritas Vorarlberg gemeinsam mit Aktion Demenz, pro mente Vorarlberg, Lebensraum Bregenz und SeneCura Parkresidenz Dornbirn eine kostenlose Einschulung. Neben einer theoretischen Ausbildung, vor allem was den Umgang mit demenzkranken Menschen betrifft, finden dabei auch praktische Aspekte genügend Platz.

„Ein gemeinsamer Spaziergang ermöglicht es, das Angenehme mit dem Sinnvollen zu verbinden. Der Bedarf an SpaziergangsbegleiterInnen ist sehr groß und wir freuen uns über viele Anmeldungen.“, so Susanne Jenewein weiter. Voraussetzungen für diese schöne Aufgabe sind Freude an der Begegnung mit alten Menschen, Einfühlungsvermögen, Geduld, Freundlichkeit und Humor sowie die Bereitschaft, zwei Stunden in der Woche einen Menschen mit Demenz zu begleiten.



Kurs 1: ab 15. April, SeneCura Parkresidenz Dornbirn

Kurs 2: ab 20. Mai, Lebensraum Bregenz