Kunst als Möglichkeit des Ausdrucks

13.05.16 / 08:34

Landesrat Christian Bernhard gratuliert einem älteren Herrn und überreicht ihm eine Schokolade.

Im Vorarlberger Landtagsfoyer ist aktuell eine Ausstellung mit Bildern von Menschen mit Beeinträchtigung, die von der Caritas begleitet werden, zu sehen. Die Eröffnung nahm Fachbereichsleiter Peter Klinger zum Anlass, um den Angehörigen und hier speziell den Müttern zu danken.  

„Die Angehörigen leisten oft unheimlich viel an Begleitung und Betreuung“, betonte Peter Klinger gleichzeitig auch die Wichtigkeit von familienentlastenden Maßnahmen des Landes. „Dadurch wird die häusliche Betreuung entlastet.“ Diese Angebote gelte es beizubehalten, wünschenswert wäre ein Ausbau. „Das ist die Zukunft – sonst funktioniert ambulant vor stationär nicht“, machte Peter Klinger bewusst.

Sprache und Kommunikation
Die anwesenden PolitikerInnen und Vernissage-Gäste bekamen im Anschluss von Caritas-Mitarbeiterin Melanie Beiter eine „Lehreinheit“ in Gebärdensprache. Mit viel Eifer wurden einfache Begriffe eingeübt. Gleichzeitig wurde auch vermittelt, wie wichtig Sprache für die Kommunikation ist.

„Unterstützende Kommunikation hat in unseren Werkstätten eine zunehmende Bedeutung. Es ist schon spannend, wie Menschen, die früher nicht kommunizieren konnten, sich auf diesem Wege ausdrücken können und gehört werden.“

Bleiben noch die Sieger des vom Land ausgeschriebenen Wettbewerbs: Den ersten Preis erzielte Hans Gaßner mit dem Bild „A coole Mama“, gefolgt von Anton Jakobs Bild „Herz im Glück“ und Kurt Hammerers Werk „Sünnala“. Rang vier und fünf gingen an Carmen Charlotte Kessler sowie Petra Neyer. Einige der Bilder entstanden übrigens bei einem Malworkshop mit Künstlerin Maria Gabriel.

  • Landesrat Christian Bernhard gratuliert einem älteren Herrn und überreicht ihm eine Schokolade.

  • Menschen mit Lernschwierigkeiten bei einer Preisverleihung. Auch Politiker waren mit dabei.

  • Landesrat Christian Bernhard gratuliert einem älteren Herrn und überreicht ihm eine Schokolade.
  • Menschen mit Lernschwierigkeiten bei einer Preisverleihung. Auch Politiker waren mit dabei.