Wegbegleiter am Ende des Lebens

13.07.16 / 10:23

Eine ältere Dame sitzt auf einem Bett. Sie ist schön gekleidet. Ein Mann mittleren Alters sitzt ihr dabei gegenüber.

Hospiz Vorarlberg sucht Verstärkung – besonders in der Region Bregenz und Bregenzerwald. Der nächste Befähigungskurs startet im September in St. Arbogast.

„Sterben gehört zum Leben, obwohl das Thema im Alltag oft verdrängt wird“, erläutert Karl Bitschnau, Leiter von Hospiz Vorarlberg. „Aber gerade am Ende des Lebens gibt es oft noch viele intensive Momente und bereichernde Stunden.“ Das große Anliegen von Hospiz Vorarlberg ist es, das letzte Stück des Weges gemeinsam mit Sterbenden und deren Angehörigen zu gehen.

Im ganzen Land sind Frauen und Männer ehrenamtlich für Hospiz Vorarlberg tätig. Die Aufgabe, die die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen übernehmen, ist keine leichte, aber eine herausfordernde und für alle Seiten bereichernde: Sie begleiten Menschen mit einer lebensbedrohlichen Erkrankung sowie deren Angehörige  in der letzten Phase des Lebens. Die Mitarbeit bei Hospiz Vorarlberg eröffnet aber auch die Chance, an der Grenze des Lebens wertvolle Begegnungen zu erleben und zu erfahren, was im Leben wirklich wichtig ist.

Hospiz Vorarlberg sucht nun Frauen und Männer – besonders aus dem Raum Bregenz und Bregenzerwald – die sich ehrenamtlich für die Begleitung von PatientInnen und Angehörigen engagieren möchten. Der nächste Befähigungslehrgang startet im Ende September in St. Arbogast.


Kontakt:
Hospiz Vorarlberg, Maria-Mutter-Weg 2, 6800 Feldkirch
E hospiz(at)caritas.at
T 05522/200-1100