Freiwilliges Integrationsjahr für Flüchtlinge startet in Vorarlberg

22.07.16 / 08:31

In Kooperation mit dem Vorarlberger Gemeindeverband, dem Land Vorarlberg und dem AMS bietet die Soziale Berufsorientierung Vorarlberg (SBOV) ab September 2016 ein freiwilliges Integrationsjahr für bleibeberechtigte Flüchtlinge im Sozialbereich an. Die Kombination von Freiwilligeneinsatz, Deutsch lernen und dem Sammeln von Erfahrung in unserer Arbeitswelt soll die soziale und berufliche Integration erleichtern.

Asylberechtigte und subsidiär schutzberechtigte Menschen können seit heuer ein freiwilliges Integrationsjahr (FIJ) absolvieren. Das Integrationsjahr ist vergleichbar mit dem Freiwilligen Sozialjahr – eine Mischung aus Ausbildungsverhältnis und Freiwilligentätigkeit.

Ziel ist es, Konventionsflüchtlingen und subsidiär Schutzberechtigten ab 17 Jahren eine Beschäftigung und gleichzeitig die Möglichkeit zu geben, die deutsche Sprache besser zu lernen und dadurch die Integration zu verbessern.

Während der Einsatzdauer von mindestens sechs bis maximal zwölf Monaten erhalten die TeilnehmerInnen weiterhin die Mindestsicherung und verpflichten sich dafür, Kurse zu besuchen und wöchentlich in einer zugewiesenen Sozialeinrichtung zwischen 20 und 30 Stunden im Freiwilligeneinsatz tätig zu sein.

Vorteile auf allen Seiten

Der Vorarlberger Gemeindeverband unterstützt in den Gemeinden ein Umsetzen dieses Angebotes für Flüchtlinge und hofft auf zahlreiche Einsatzstellen in den sozialen Einrichtungen der Gemeinden. „Freiwilliges Engagement stärkt unser soziales Netz und schafft Menschen wertvolle Lernräume, um sich mit unserer Sprache, sowie Lebens- und Arbeitswelt besser vertraut zu machen“, so Bürgermeister Harald Köhlmeier als Präsident des Vorarlberger Gemeindeverband zu den Chancen des Angebotes.

Die für die Integration von Flüchtlingen beauftragten regionalen KoordinatorInnen sind in die Planung und Umsetzung aktiv mit eingebunden und stehen Interessierten vor Ort für Informationen sowie Abklärungen mit zur Verfügung. „Unser Interesse ist es, diese Menschen möglichst rasch in eine ihren Qualifikationen entsprechende Berufstätigkeit zu bringen.“

Vorteile sieht der für Arbeitsmarkt- und Wirtschaft zuständige Landesstatthalter Mag. Karlheinz Rüdisser insbesondere in der Vorbereitung für den Arbeitsmarkt: „Menschen ohne Arbeit dabei zu helfen, auf dem Arbeitsmarkt wieder Fuß zu fassen, ist ein Kernanliegen. Dieses Integrationsjahr ist hier ein nützlicher Baustein für bleibeberechtige Flüchtlinge, die für eine Integration am Arbeitsmarkt zunächst noch ihre Sprachkompetenz deutlich verbessern müssen. Ein Freiwilligeneinsatz ist eine wertvolle Berufsorientierung und kann den Selbsterhalt durch eine Arbeit beschleunigen.“

Positiv beurteilt man das Angebot auch von Seiten des Arbeitsmarktservice, denn Sprachkenntnisse und soziale Kompetenzen sind nebst dem Fachwissen wichtige Faktoren, um bei der Suche einer Arbeitsstelle erfolgreich zu sein.

Vorarlberg-Modell für leichteren Zugang

Um für alle Einsatzstellen den organisatorischen Aufwand möglichst gering zu halten,  bietet die Soziale Berufsorientierung Vorarlberg in Kooperation mit dem Vorarlberger Gemeindeverband und dem Land Vorarlberg dazu Unterstützung bei der Abwicklung und die erforderlichen Kurse an und steht alle interessierten sozialen Einrichtung zur Nutzung offen.

„Dieses Vorarlberg-Modell soll helfen, organisatorische Hürden leichter nehmen zu können und möglichst viele Einsatzplätze für TeilnehmerInnen zu erschließen. So müssen beispielsweise die einzelnen Organisationen die erforderlichen 150 Stunden Kurs nicht selbst abwickeln, außerdem steht bei Schwierigkeiten eine kompetente Begleitung zur Verfügung“, sieht Claudio Tedeschi als Geschäftsführer der Sozialen Berufsorientierung Vorarlberg Vorteile in diesem Modell.

Die Einrichtungen leisten dafür einen Kostenbeitrag von 200 Euro monatlich pro TeilnehmerIn.


Anmeldung und Information:
Servicestelle Freiwilligenarbeit der Caritas
Michaela Mathis, T: 05522/200-1041, michaela.mathis(at)caritas.at

Informationen auch auf www.handinhandinvorarlberg.at der Vorarlberger Online-Plattform für alle Informationen rund um Flucht & Integration.