Soziale „Wärme“ in schwierigen Zeiten

23.09.16 / 13:26

Im Rahmen der Inlandshilfe-Kampagne bittet die Caritas für Kinder, Frauen und Männer im Land, die unsere Hilfe brauchen.

Armut ist auch in Vorarlberg präsent. Existenzsorgen und Nöten bleiben aber meist hinter verschlossenen Türen. Vor allem Familien und alleinerziehende Mütter geraten oft unbemerkt in Not. Gemeinsam mit betroffenen Menschen wieder Stabilität und Perspektiven zu schaffen, ist eine der wichtigsten Zielsetzungen der Caritas. Durch die Spenden anlässlich des Elisabeth-Sonntags – der Schutzpatronin der Caritas – ist dies möglich. Gleichzeitig findet an diesem Sonntag, 20. November, der Abschlussgottesdienst zu dem von Papst Franziskus ausgerufenen „Jahr der Barmherzigkeit“ statt.

So helfen die Spenden des Elisabeth-Sonntags:

  • Existenz & Wohnen: Die Zahl der hilfesuchenden Menschen in der Beratungsstelle nimmt Jahr für Jahr zu. Auch 2015 war eine Steigerung der hilfesuchenden Menschen im Vergleich zum Vorjahr von fünf Prozent zu verzeichnen. Im letzten Jahr wurden insgesamt 4.580 Personen unterstützt. 165 Wohnungen konnten an Menschen in Not vermittelt werden.
  • Sozialpaten, Spaziergängerprojekt für Demenzkranke, Lerncafés oder Lesepaten:  Zahlreiche Freiwillige wurden bisher ausgebildet, um ein wertvolles menschliches Netzwerk für Menschen in einer belastenden Lebenssituation zu sein. So sind beispielsweise über 200 Sozialpaten im Pfarrleben integriert und leisten auch dort wertvollen sozialen Beistand für Menschen in Not. Die rund 80 IntegrationspatInnen unterstützten dabei  140 Flüchtlinge.  163  Kinder wurden in den Lerncafés ganzheitlich gefördert, um auch ihnen faire Zukunfts-Chancen zu ermöglichen.  Darüber hinaus engagierten sich zahlreiche Freiwillige als  LesepatInnen und schenkten so  anderen Zeit oder im Spaziergängerprojekt, bei dem Frauen und Männer Menschen mit Demenz ein Stück weit begleiten.
  • Hospiz Vorarlberg: eine der vordringlichen Aufgaben ist die gute Begleitung auch am Ende des Lebens, im Sterben und in der Trauer. Rund 200 gut geschulte Freiwillige begleiten 2015 in 33.071 Stunden Menschen mit lebensbedrohlichen Krankheiten und deren Angehörige. Auch hier sind Spendenmittel eine wichtige Basis, um für die Menschen am Tag oder mitten in der Nacht dazu sein.



Jede Spende hilft!
Mit der Inlandshilfe-Kampagne der Caritas Vorarlberg können wir gemeinsam helfen, dass Menschen in Not nicht hilflos auf der Straße stehen, dass Familien durch schwierige Situationen geholfen wird und dass Flüchtlinge alles Notwendige für ihren Neuanfang hier in Vorarlberg haben.

„Ihre Spende wirkt Wunder!“ - So können Sie helfen:
Kennwort „Inlandshilfe: IBAN AT32 3742 2000 0004 0006