So schön kann Weihnachten sein

19.12.16 / 15:29

Strahlende Kinderaugen zu Weihnachten. Auch für viele benachteiligte Kinder wird dank der Caritas-„Christkindlaktion“ Weihnachten zu einem Fest der Freude.

 

Viele Wann&Wo-Leserinnen und Leser öffneten in der Vorweihnachtszeit ihr Herz für bedürftige Kinder in Vorarlberg und erfüllten ihnen im Rahmen der beliebten Christkindlaktion der Caritas Vorarlberg einen Herzenswunsch. Kinder und Jugendliche schrieben dafür Briefe oder gestalteten Zeichnungen ans „Christkind“. Weihnachten kann so auch für diese benachteiligen Kinder zu einem zauberhaften Fest der Freude werden.

 

Jasmin Feiertag von der Caritas Vorarlberg koordiniert die Aktion. Bei ihr stapelten sich in den letzten Wochen die liebevoll verpackten Geschenke. Gerade kommt Frau Peter und bringt ein großes Geschenk. „Meine Kinder sind schon groß. Darum finde ich es schön, dank der Christkindlaktion trotzdem noch Kinder beschenken zu dürfen“, sagt sie. Seit zehn Jahren macht Frau Peter mit. „Diese Aktion ist Teil meines Weihnachtsfestes“, sagt sie.

 

Auf den Wunschzetteln der Kinder stehen Puppen, Autos, Lego oder Playmobil, aber auch Baby-Pakete mit Windeln, Babydecken und Bilderbüchern sind heuer erstmals dabei. Jedes Jahr sind auch einige ausgefallene Wünsche dabei. „So wünscht sich ein Mädchen pink-weiße-Rollerblades, damit ihre Brüder sie nicht nehmen,“ schmunzelt Jasmin Feiertag. „Oder: ein achtjähriges Mädchen wünscht sich ein Hochzeitskleid.“ Auch diese beiden Wünsche konnten erfüllt werden. „Die Menschen bemühen sich sehr, die Wünsche der Kinder genau zu treffen und nehmen dabei sehr viel in Kauf,“ sagt die Caritas-Mitarbeiterin. Nun werden die Päckchen im Caritas-Büro langsam weniger. „Die Geschenke werden in die verschiedenen Caritas-Stellen gebracht, wo die Kinder und Jugendlichen bei den Weihnachtsfeiern beschenkt werden“, erklärt Jasmin Feiertag. Es ist jedes Mal ein ergreifendes Gefühl, wenn die Kinder die Geschenke bekommen. „Die Kinder strahlen und können es manchmal fast gar nicht glauben, dass ihr Wunsch auch wirklich in Erfüllung geht.“

 

Eine besonders berührende Geschichte erzählt sie von einem 12-jährigen Mädchen, das das Lerncafé der Caritas besucht. Die  Brille des Mädchens war kaputt. Sie hat sich eine neue Brille gewünscht, die sie nun auch bekommen hat.  „Das Christkind gibt es wirklich. Genauso eine Brille hab ich mir gewünscht“, strahlt sie. „Weihnachten wird heuer ein tolles Fest. Jetzt fehlt nur noch der geschmückte Baum zuhause.“

 

"Heuer konnten dank der Hilfsbereitschaft vieler Vorarlbergerinnen und Vorarlberger über 600 Christkindlwünsche  erfüllt werden“, möchte sich Koordinatorin Jasmin Feiertag für die großartige Solidarität bedanken. Übrigens: Auf der Caritas-Facebook Seite werden laufend Fotos von den Weihnachtsfeier und Geschenks-Übergaben gepostet.