Dankbarkeit, Freude und Empathie

09.03.17 / 08:52

Jasmine Leohnartsberger ist als Sozialpatin bei der Caritas aktiv und begleitet eine schwer erkrankte Frau ein Stück weit im Alltag. Eine Bereicherung auch für ihr eigenes Leben, wie sie betont. „Sie ist im Laufe der Zeit fast zu einer Freundin für mich geworden.“

 

Freiwilligenarbeit ist aus Sicht Jasmine Leonhartsberger ein stetes Geben und Nehmen. „Meine Familie und ich wurden im Leben so reich beschenkt, da möchte ich auch ein klein wenig zurückgeben.“ Als im Herbst 2015 Vorarlberg durch die Flüchtlingssituation stark gefordert war, wollte auch sie einen Beitrag leisten. „Damals habe ich die Einschulung zur Sozialpatin absolviert. Als ich diese abgeschlossen hatte, wurde ich gefragt, ob ich mich nicht für eine Frau aus Bregenz engagieren möchte“, erzählt Jasmine Leonhartsberger. „Es gab ein Erstgespräch, bei dem auch Koordinatorin Barbara Brunner dabei war und wir waren uns von Anfang an sympathisch. Seither gehe ich einmal wöchentlich mit ihr einkaufen und unterstütze sie auch sonst in alltäglichen Dingen.“

 

Erschreckend ist für Jasmine Leonhartsberger manchmal der Umgang in der Gesellschaft mit Menschen, die – aus welchen Gründen auch immer - das schnelle Tempo der heutigen Zeit nicht mithalten können. Obwohl die von ihr begleitete Frau sehr intelligent und gebildet ist, wird sie schnell „schubladisiert“, wenn sie beispielsweise auf Grund ihrer Krankheit an einer Supermarkt-Kassa beim Bezahlen etwas mehr Zeit braucht. „Ich verstehe, dass das kränkt.“

 

Über 270 Frauen und Männer sind so wie Jasmine Leonhartsberger als Sozial- und Integrationspaten in Vorarlberg im Einsatz. Sie bilden ein wertvolles Netz der Nächstenliebe. Ziel der Caritas ist, das Netz weiter und möglichst flächendeckend auszubauen.  „Was früher selbstverständlich von aufmerksamen Nachbarn und Angehörigen übernommen wurde, bedarf immer mehr der Hilfe von sozial engagierten Menschen“, so Ingrid Böhler, Leiterin der Pfarrcaritas. Die neue Einschulung für Sozial- und Integrationspaten beginnt am Samstag, 18. März, von 9 bis 13 Uhr im Caritashaus Feldkirch.

 

Caritas Sozial- und Integrationspaten
Barbara Brunner
T 0676/88420 4015, E barbara.brunner(at)caritas.at
www.sozialpate.at