Neuer Werkstattsprecher in Schruns

29.05.17 / 07:46

Spannende Wahlen erlebten kürzlich die 35 wahlberechtigten MitarbeiterInnen der Caritas Werkstätte im Montafon. Denn während der neue Werkstattsprecher Manny Schäfer klar gewonnen hat, wurde um die VertreterInnen-Position gleich von drei BewerberInnen gekämpft.

 

Von der Wahlbeteiligung von 82,8 Prozent können die meisten zu wählenden Gremien nur träumen, und zeigt, dass sich die Wählerinnen und Wähler intensiv mit der Arbeit, aber auch mit den Veränderungen in der Werkstätte auseinandersetzten. Manny Schäfer ging gut vorbereitet in die Wahl, mit der leisen Hoffnung und Zuversicht, dass er dieses Mal gewählt wird. „Dass ich es tatsächlich geschafft habe und ich jetzt Werkstattsprecher bin, ist unglaublich. Ich habe mir viel von Politikern im Fernseher abgeschaut und glaube, dass ich mir so Punkte für die Wahl gesichert habe“, ist Manny Schäfer überzeugt.

 

Klare Vorstellungen

Gemeinsam mit seiner Stellvertreterin Wilma Kasper und seinem restlichen Team will der 35-jährige Montafoner vor allem für seine KollegInnen in der Werkstätte einsetzen. „Ich möchte, dass es allen gut geht. Ich weiß, was sie alle brauchen, weil ich in der gleichen Situation bin wie sie. Ich möchte ihr Kontaktmann sein und weiß, dass sie zu mir kommen werden, wenn sie Probleme haben.“ Zusätzlich zu seinem sozialen Engagement will sich der Computerspiele-Fan aber auch für ganz praktische Dinge einsetzen: „Wir brauchen neue Arbeitsgeräte, die stabiler sind, um besser arbeiten zu können und ich möchte eine fixe Sprechstunde anbieten, wo jeder kommen kann, um mit mir zu sprechen“, so der engagierte Werkstattsprecher. Irmgard Müller, Leiterin der Werkstätte Montafon ist von der Wichtigkeit dieses Amtes überzeugt: „Selbst- und Mitbestimmung ist ein Grundrecht jedes Menschen. Der gewählte Werkstattsprecher und sein Team tragen dazu bei, dass diese Rechte in der Werkstätte Montafon aktiv gelebt werden.

 

Auch Landtagsabgeordnete Dr. Monika Vonier freut sich über den spannenden Wahlvormittag, war sie doch als externe Wahlvorsitzende dabei: „Für mich war es eine ehrenvolle Aufgabe, dabei sein zu dürfen. Beeindruckt hat mich insbesondere die hohe Wahlbeteiligung von 82,8 Prozent, ein Zeichen dafür, dass die Wahl von allen sehr ernst genommen wird. Manny und seinem motivierten Team gratuliere ich ganz herzlich und wünsche viel Freude und Energie bei dieser wichtigen Aufgabe.“

 

Charmant und stolz überraschte der neugewählte Werkstattsprecher am Ende der Wahl LAbg. Dr. Monika Vonier und Marion Keiser, die den WählerInnen bei der Wahl assistierte, mit einem schönen Blumenstrauß.