Hospizball voller Lebensfreue

08.06.17 / 07:58

Am Pfingstwochenende feierte Hospiz Vorarlberg in Bregenz das Leben in all´ seinen Facetten und lud zum Tanz in den Gössersaal. Zahlreiche Gäste folgten der Einladung zum Benefizball und erlebten eine wunderschöne Ballnacht.

 

Hospizarbeit und Freude schließen sich nicht aus“, so Hospizseelsorger Elmar Simma über den gelungenen Abend. Tatsächlich wurde im ausverkauften Ballsaal zu den Klängen der bekannten Tanzkapelle „Franz Rimini“ fleißig getanzt und gelacht, aber auch Kontakte geknüpft und angeregt geplaudert. Der Obmann vom Hospiz Förderkreis, Mediziner Dr. Peter Grabher, führte in den Abend ein und freute sich über die zahlreichen Gäste: „Es ist super, dass so viele Leute gekommen sind, um gemeinsam das Leben zu feiern. Wir sollten Augenblicke wie diese genießen, denn genau aus diesen besteht das Leben.“ Dass genau das die rund 250 Gäste auch machten, zeigte die gute Stimmung unter den Gästen, die sich auch über die große Tombola freuten und damit gerne die Arbeit von Hospiz Vorarlberg unterstützten.

 

Bis spät in die Nacht erlebten die Gäste einen unvergesslichen Abend. Ball-Koordinatorin Annelies Bleil konnte unter anderem Karl-Heinz Rhomberg mit Familie, Walter Fink und Gattin, Hospiz-Leiter Karl Bitschnau sowie die Mitglieder vom Hospiz-Förderkreis begrüßen. Auch Ilga Sausgruber, Hospiz-Schirmherrin seit vielen Jahren, war unter den BallbesucherInnen: „Wir alle sollten das Leben genießen und auch etwas wagen. Schlussendlich ist aber entscheidend, wie wir Menschen am Ende ihres Lebens begegnen. Und dafür leistet Hospiz Vorarlberg einen wichtigen Beitrag“, so die fünffache Oma und verschwand mit ihrem Gatten Herbert auf die Tanzfläche.