19. November: Welttag der Armen

05.09.17 / 15:22

Unter dem Motto „Liebe nicht mit Worten, sondern mit Taten“ hat Papst Franziskus heuer zum ersten Mal den Welttag der Armen ausgerufen.

Dieses Jahr wird der Weltsonntag am 33. Sonntag im Jahreskreis, dem 19. November 2017 begangen und soll in der Folge jedes Jahr statt dem Elisabeth- oder Caritassonntag gefeiert werden. In unserer Diözese findet an diesem Sonntag die Kollekte für die Inlandshilfe der Caritas statt. „Es wird ein Tag sein, der den Gemeinden und jedem Getauften hilft, darüber nachzudenken, wie die Armut ein Herzensanliegen des Evangeliums ist und dass es keine Gerechtigkeit noch sozialen Frieden geben kann, solange Lazarus vor der Türe unseres Hauses liegt“ (vgl.Lk 16, 19-21).

Caritas heißt Not sehen und handeln, denn Armut gibt es auch in Vorarlberg. Im Rahmen der Caritas-Arbeit im Inland unterstützen gut ausgebildete MitarbeiterInnen und geschulte Freiwillige Menschen in schwierigen Situationen und zeigen neue Perspektiven auf. Denn nur so ist eine dauerhafte Hilfe möglich und die Menschen schaffen es aus eigener Kraft das Leben wieder selbstbestimmt zu meistern. Die Hilfe der Caritas ist so vielseitig wie die Bedürfnisse der Menschen: Ob Überbrückungshilfen, Unterstützung bei Wohnungslosigkeit, Rechtsberatung, Familienentlastungen oder Psychotherapie zur Bewältigung seelischer Belastung.

Vielfältige Hilfe!

Durch Ihre Unterstützung im Rahmen des Welttages der Armen kann vielen Menschen geholfen werden. Einrichtungen der Caritas wie Existenz & Wohnen, Hospiz und der vielfältige Bereich des Ehrenamtes (SozialpatInnen, Spaziergänger als BegleiterInnen für Demenzkranke, Lerncafés oder VorlesepatInnen) werden wesentlich aus Spendenmitteln finanziert und sind darauf angewiesen. So erreichte vergangenes Jahr zum Beispiel 6.500 Menschen bzw. 3.202 bearbeitete Fälle die Hilfe der Beratungsstelle Existenz & Wohnen und 211 Menschen fanden Unterkunft und Beratung in der Notschlafstelle. 165 Kinder wurden in den Lerncafés von Freiwilligen ganzheitlich gefördert, um auch ihnen faire Zukunfts-Chancen zu ermöglichen. Rund 200 gut geschulte Freiwillige begleiten 2016 in 34.374 Stunden Menschen mit lebensbedrohlichen Krankheiten und deren Angehörige. Auch hier sind Spendenmittel eine wichtige Basis, um für die Menschen am Tag oder mitten in der Nacht da zu sein.

Jede Spende hilft!
Mit der Inlandshilfe-Kampagne der Caritas Vorarlberg können wir gemeinsam helfen, dass Menschen in Not nicht hilflos auf der Straße stehen, oder dass Familien durch schwierige Situationen geholfen wird. Die Spenden werden ausschließlich für Angebote der Caritas im Inland verwendet.

 

„Ihre Spende wirkt Wunder!“ - So können Sie helfen:

 

Kennwort „Inlandshilfe: IBAN AT32 3742 2000 0004 0006