Durch Zeitspende wertvolle Hilfe sein

18.10.17 / 15:06

Für geflüchtete Menschen, die hier in Vorarlberg eine neue Heimat gefunden haben, ist vieles fremd. Umso dankbarer sind sie um Menschen, die sich Zeit nehmen und ihnen die Kultur und Lebensweise in unserem Land vermitteln. Das Freiwilligenteam wird in allen Bereichen laufend ausgebaut, momentan werden auch für zwei spezielle Aufgaben zusätzliche Freiwillige gesucht:

EnergiesparhelferInnen. VorarlbergerInnen sind StromsparmeisterInnen und vielfach „Musterschüler“ in Umweltschutz-Belangen. Die Caritas sucht nun Freiwillige, die nachdem sie selbst entsprechend eingeschult wurden, geflüchteten Menschen den sorgsamen Umgang mit Ressourcen vermitteln. Sie geben Tipps, etwa für einen sparsamen Verbrauch von Strom und Wasser, richtiges Lüften oder die effektive Nutzung von Haushaltsgeräten.

Zahnprophylaxe. Gesunde Zähne sind keine Selbstverständlichkeit und gerade Kinder haben diesbezüglich einen großen Wissensdurst. Freiwillige geben ihr Wissen ebenso nach fundierter Einschulung an Eltern weiter, damit diese ihre Kinder gut schulen können.

Michaela Mathis von der Servicestelle Freiwilligenarbeit der Caritas freut sich auf interessierte Freiwillige. Kontakt:  T 05522 200-1041, michaela.mathis(at)caritas.at, www.caritas-vorarlberg.at

Übrigens: Auch in anderen Bereichen der Caritas werden laufend Freiwillige gesucht. Dazu finden vier Infoabende statt und zwar am Montag, 23. Oktober, im Lebensraum Bregenz, am Dienstag, 14. November, im Caritashaus in Feldkirch, am Montag, 27. November, im Bludenzer „Zäwas“ sowie am Donnerstag, 18. Jänner, in Dornbirn.