Mit „Kompass“ in die Arbeitswelt

27.10.17 / 15:48

Zum zehnten Mal jährte sich kürzlich der Montafoner Genussabend vom Verein bewusstmontafon. Im Mittelpunkt stand natürlich das gut Essen, doch für zwei MitarbeiterInnen der Werkstätte Montafon wurde dieser Abend zu einer ganz besonderen Veranstaltung, da sie bei den Vorbereitungen im Rahmen des Kompass Qualifizierungsprojektes tatkräftig mithelfen durften.

Gurken schneiden, Salat waschen, Kerbelstauden abzupfen oder beim Anrichten der Vorspeisensteinplatten helfen. Lucas Pöchler und Magdalena Ganahl aus der Werkstätte Montafon waren mit Begeisterung bei der Arbeit und freuten sich über ihre vielfältigen Aufgaben, um den Gästen einen gelungenen Abend zu präsentieren. "Mir hat das Mithelfen beim Genussabend sehr gut gefallen. Ich durfte mit der Schneidemaschine Gurken in Streifen schneiden. Diese Streifen wurden dann schön auf Platten angerichtet. Die Mitarbeiter der Illwerke sind dann auch noch zu uns in die Küche gekommen", so der junge Mann begeistert. Und auch die 18-jährige Magdalena Ganahl fühlte sich sichtlich wohl bei der Arbeit: „Ich habe zum Beispiel den Salat gewaschen. Es war ein wunderschöner Abend. Ich habe mich mit den Leuten dort gut unterhalten. Wir haben dann noch leckere Spätzle bekommen."

Qualifizierung

Fasziniert von der großen Küche, den großen Spülmaschinen und den festlich gedeckten Tischen halfen die beiden von 14 bis 19 Uhr bei den Profis mit und lernten dabei auch die Gastronomiearbeit besser kennen. Ermöglicht wurde ihnen dieser spannende Arbeitseinsatz von „Kompass – Wege in die Arbeitswelt“ der Caritas, in dem Menschen mit unterschiedlichen Lernschwierigkeiten oder mehrfacher Behinderung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt vorbereitet werden. Magdalena und Lucas absolvieren, gemeinsam mit ihren neun KollegInnen, die 2-jährige Kompass Qualifizierung und sind bereits im zweiten Ausbildungsjahr. Neben der Vorbereitung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt wird dabei Orientierung und Training, sowie Arbeitsassistenz geboten. „An internen und externen Ausbildungsplätzen sowie beim wöchentlichen Seminartag werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Qualifizierung gezielt und individuell auf das Arbeitsleben vorbereitet“, erläutert Projektleiterin Marina Zugg. „Ziel ist immer ein integrativer Arbeitsplatz auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt.“ Auch Werkstättenleiterin Irmgard Müller freut sich über den gelungenen Abend und den erfolgreichen Einsatz der Beiden. „Wir freuen uns sehr dass Magdalena und Lucas die Möglichkeit bekommen haben beim Genussabend im Montafon mitzuarbeiten und bedanken uns beim Verein bewusstmontafon für diese Chance. Die unbeschwerten und unkomplizierten Begegnungen zwischen jungen Menschen mit und ohne Behinderung sind für alle Beteiligten sehr wertvoll. Beim gemeinsamen Arbeiten funktioniert das natürlich besonders gut. So können Vorurteile, Barrieren und Ängste abgebaut werden.“

Kompass – Wege in die Arbeitswelt
Qualifizierung und Assistenz

Bereich Menschen mit Behinderung der Caritas Vorarlberg
Kapuzinerstraße 6, 6700 Bludenz
05522/200-2051 oder 0676/884202051, marina.zugg@caritas.at,