„Haus Jonas“ verabschiedet sich

16.01.18 / 11:25

Jugendliche Flüchtlinge feiern das Zuckerfest

Die sinkenden Flüchtlingszahlen auch bei minderjährigen unbegleiteten Flüchtlingen bringen mit sich, dass die Anzahl der Quartiere aus Kostengründen reduziert wird. Land, Gemeinden und die Betreuungsorganisationen waren im letzten Jahr stark gefordert, in kurzer Zeit sehr viele Quartiere zu schaffen. „Nun müssen wir die Kapazitäten wieder reduzieren“, sagt Bernd Klisch, Fachbereichsleiter der Caritas Vorarlberg.

Für die 24 zuletzt im Haus wohnhaften jungen Menschen wurde ein neues Zuhause gefunden, teilweise wechseln sie in eine andere vollbetreute Wohngemeinschaft der Caritas Flüchtlingshilfe oder haben den Start in ein selbständiges Erwachsenenleben angetreten. Für die Jugendlichen, die BetreuerInnen sowie Leiterin Dagmar Welte ist es ein großes Anliegen, sich mit einem Abschiedsfest bei allen KooperationspartnerInnen, den MentorInnen, den Freiwilligen sowie den UnterstützerInnen des „Haus Jonas“ mit einer Abschiedsfeier im „Hofsteigsaal“ zu bedanken. „Wir haben hier in Lauterach sehr viel positive Unterstützung erfahren, das hat die Integration der jungen Menschen wesentlich erleichtert“, richtet Stellenleiterin Dagmar Welte stellvertretend ein herzliches „Danke“ an die Lauteracher Bevölkerung.