Vom Straßenkind zum EDV-Spezialisten

06.02.18 / 16:20

Ein junger Mann lächelt fröhlich in die Kamera.

Von seiner frühen Kindheit erzählt Yohannes Fitsum nicht gerne. Zu schwer drücken seine Erinnerungen an die an HIV/Aids erkrankten Eltern, an die Armut und den Hunger in der Familie. Durch Kleinhandel konnten sie irgendwie überleben, schon als kleines Kind musste Yohannes jedoch mit anpacken. Obwohl er ein guter Schüler war, verbrachte er so den Großteil seiner Zeit auf der Straße. Hunger ist eben kurzfristig noch schlimmer als mangelnde Bildung.

Doch Yohannes erhielt eine großartige Chance: Er war eines der ersten Kinder, die durch das von der Caritas Vorarlberg unterstützte Straßenkinderprojekt PROCS entsprechend gefördert wurden. Dort wurde er rasch wieder zu einem ausgezeichneten Schüler und schaffte es im Laufe der Jahre Schritt für Schritt, ein Studium als Elektro-Ingenieur an der Universität in Addis Abeba abzuschließen. Im August 2017 war es nun so weit und Yohannes Fitsum hielt sein Diplom in Händen. Seine „Talenteschmiede“ hat der zwischenzeitlich erwachsene Äthiopier nie vergessen und so kehrt er immer wieder zu PROCS zurück und übernimmt dort die Wartung der Computer, was wiederum eine Kostenersparnis bedeutet. Mit seinem eigenen Einkommen unterstützt er zudem die Kinder mit Schulmaterialien.

Kindern durch Bildung Lebensperspektiven ermöglichen – das ist das erklärte Ziel der Hungerkampagne der Caritas. Neben Äthiopien auch in den Partnerländern Mosambik und Ecuador. „Unser Ziel ist klar: Jedes Kind muss lernen dürfen – egal, wo und unter welchen Umständen es lebt. Eine gute Ausbildung ist der beste Weg aus der Armut und ermöglicht chancenreiches Aufwachsen“, so Caritasdirektor Walter Schmolly. „Geben wir gemeinsam den Kindern, deren Alltag von Armut und Entbehrungen geprägt ist, das, was sie am dringendsten brauchen: genügend zu essen, ein sicheres und warmes Zuhause, liebevolle Betreuung und Bildung!


Hungerkampagne der Caritas Vorarlberg

Spendenkonto: Raiffeisenbank Feldkirch
IBAN AT32 3742 2000 0004 0006
Kennwort: Hungerhilfe 2018
Danke!