Neue Hospiz-BegleiterInnen im Einsatz

15.10.18 / 15:08

11 Frauen und zwei Männer haben kürzlich den Befähigungskurs von Hospiz Vorarlberg erfolgreich abgeschlossen und erhielten am 6. Oktober in gemütlichem Rahmen ihre Zertifikate.

Mut, sich auch mit der eigenen Sterblichkeit auseinander zu setzen, Mitgefühl und Engagement“, das sind laut Karl Bitschnau, Leiter von Hospiz Vorarlberg, die wichtigsten Eigenschaften, die ehrenamtlich tätige HospizbegleiterInnen mit sich bringen müssen. Auf die insgesamt 13 Frauen und Männer, die in den vergangenen Monaten den Befähigungskurs absolviert haben, treffen diese Eigenschaften zu. Nach rund hundert Unterrichtseinheiten sowie 40 Stunden Praktikum sind sie nun für ihr ehrenamtliches Engagement bestens gerüstet. „Was Ehrenamtliche an Menschlichkeit, Engagement  und vor allem in ihrem Dasein einbringen ist unbezahlbar“, so Klaus Engstler, Stellenleiter Hospiz Vorarlberg.

Sterbebegleitung ist Lebensbegleitung
HospizbegleiterInnen stehen Menschen mit lebensbedrohlichen Erkrankungen sowie deren Angehörigen in einer schwierigen Lebensphase bei und unterstützen sie - sei es zuhause, im Seniorenheim oder im Krankenhaus. „Selten wird das Leben so intensiv gelebt wie am Ende des Lebens“, betont Karl Bitschnau. „Mit schwer erkrankten PatientInnen und deren Angehörigen ein Stück des Weges zu gehen – das ist das große Anliegen von Hospiz Vorarlberg.“ Für diese herausfordernde aber auch sehr bereichernde Aufgabe werden die HospizbegleiterInnen in Befähigungskursen gut vorbereitet und geschult. 

28.466 Stunden waren die rund 200 ehrenamtlichen Hospiz-BegleiterInnen im vergangenen Jahr im Einsatz bei sterbenden und trauernden Menschen. Wie wichtig dieser Einsatz ist, zeigt die Zunahme um zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Infos zu Hospiz Vorarlberg

Barbara Geiger
T 05522-200 1100
E hospiz(at)caritas.at
I www.caritas-vorarlberg.at