Zivildienst als sinnvoller Einsatz

26.11.18 / 14:41

Zwei junge Männer mit einem roten T-Shirt und ein junger Mann mit einem schwarzen T-Shirt zeigen mit dem Finger "Thumbs up".

Foto: (c) Ersteller

Mit Starttermin Jänner sucht die Caritas insbesondere für die Werkstätten Bludenz und Ludesch sowie für die Flüchtlingshilfe im Raum Bludenz noch junge Männer, die in ihrem Zivildienst Erfahrung im Sozialbereich sammeln möchten.

„Was ich in dieser Zeit gelernt und erlebt habe, hat mich sehr geprägt“, ist Elias überzeugt. Er hat gerade seinen Zivildienst in der Werkstätte der Caritas Vorarlberg absolviert.  "Es hat Spaß gemacht mit den Menschen hier zu arbeiten und es war sehr abwechslungsreich."  Und auch Philipp hat neue Erfahrungen in der Zeit gemacht. „Meine Zivi-Zeit hat mich sehr positiv geprägt, ich habe gelernt, die einfachen Dinge des Lebens zu schätzen“, so der junge Mann. „Die Menschen mit Beeinträchtigungen gehen mit einer bewundernswerten Leichtigkeit durchs Leben, auch wenn es für sie nicht immer einfach ist.“

Jetzt sucht die Caritas für den Starttermin Anfang Jänner noch Zivildiener, speziell für die Werkstätten Ludesch und Bludenz  sowie für die Flüchtlingshilfe. Voraussetzungen dafür sind eine soziale Einstellung, Offenheit und einen B-Führerschein. Detaillierte Infos zum Zivildienst gibt Ulrike Raich, Tel: 05522/200-1052 (ulrike.raich(at)caritas.at) und sind unter www.caritas-vorarlberg.at jederzeit abrufbar. Auf der Homepage besteht auch die Möglichkeit, sich direkt online zu bewerben.