Einladung zum Pressegespräch - Es braucht dringend mehr Dialog zu sozialen Grundwerten

04.12.18 / 10:09

Die vorgelegte Änderung zur Sozialhilfe, welche vor allem Familien mit mehreren Kindern und Menschen mit Migrationshintergrund nachteilig treffen soll, macht deutlich, dass eine grundlegende Werteverschiebung in unserer Gesellschaft vor sich geht. Dieser Ruck wird sich massiver auf unsere Zivilgesellschaft auswirken als wir uns heute vorstellen können.

Wir wollen als Caritas deshalb die Diskussion und den Dialog zu den gemeinsam noch getragenen Grundwerten in der Gesellschaft verstärken und die Frage nach den sozialen Werten und der sozialen Wärme, über Vernunft in der Sozialpolitik und über die demokratische Kultur anstoßen. Unter dem Motto „Bevor der Zug abgefahren ist …“ wählen wir als symbolischen Ort einen Bahnhof für dieses Pressegespräch. Es liegt einerseits an der Politik, aber auch an der Bevölkerung, wie die Weichen für die Zukunft gestellt werden und wohin uns der Zug führen wird.

Zeit und Ort:

Mittwoch, 5. Dezember, 11 Uhr beim Parkplatz Bahnhof Dornbirn-Schoren/Eislaufplatz an der Höchsterstraße, Dornbirn

Es informieren:

  • Dr. Walter Schmolly, Caritasdirektor
  • Jonathan Jancsary, MA berichtet über die individuellen Auswirkungen der Veränderungen im Alltag, Caritas Vorarlberg



Wir freuen uns, Sie dabei begrüßen zu dürfen.
Infos und Anmeldungen: Elke Kager, Abteilung Kommunikation, Caritas Vorarlberg, T: 05522/200-1038 od. 0676/88420 5038, E: elke.kager@caritas.at