Ein gutes Leben bis zuletzt

01.03.19 / 13:25

Eine Frau mittleren Alters mit schwarzem Mantel schiebt eine alte Frau mit weissem Haar im Rollstuhl durch einen Garten. Die Frauen unterhalten sich lebhaft, im Hintergrund ist eine kleiner Teich mit Schilf.

Vortrag und Gespräch mit Sabine Zech, Koordinatorin der Region Götzis-Kummenberg von Hospiz Vorarlberg am Donnerstag, 7. März, um 19 Uhr im Haus der Generationen in Götzis.

Ein würdevolles Leben bis das Herz aufhört zu schlagen. Das wünscht sich wohl jede/r, auch wenn der Gedanke an das Ende des Lebens gerne möglichst tief im Herzen verschlossen wird. Hospiz Vorarlberg rückt die letzte Lebensphase in den Mittelpunkt ihrer Arbeit. Rund 240 ehrenamtlich tätige Hospiz-MitarbeiterInnen begleiten in ganz Vorarlberg Menschen auf ihrem letzten Weg und stützen die Angehörigen in dieser schweren Zeit des Abschiednehmens. Auch Kinder und Jugendliche werden in dieser Ausnahmesituation von speziell geschulten Ehrenamtlichen betreut und unterstützt. Seit knapp einem Jahr ist auch das Hospiz am See eine wertvolle Ergänzung für Menschen am Ende ihres Lebens. Hospiz-Koordinatorin Sabine Zech erzählt im Rahmen dieses Abends über Angebote und die tägliche Arbeit von Hospiz Vorarlberg, es bleibt auch Raum und Zeit für Fragen und Gespräche.