SchülerInnen besuchen Haus Said

07.03.19 / 10:48

Kürzlich absolvierten fünf SchülerInnen vom BG Dornbirn ein zweitägiges Praktikum im Haus Said in Bregenz. Dabei erlebten die Jungs und Mädchen eine interessante und lehrreiche Zeit zusammen.

Im Rahmen des Faches „Sozialkompetenz“ besuchten die fünf Vorarlberger Jugendlichen das Haus Said, in dem seit vier Jahren Jugendliche Asylwerber ein neues Zuhause auf Zeit finden. In dem zweitägigen Praktikum zum Thema „Flucht & Asyl“ lernten die einheimischen und geflüchteten Kids viel voneinander und hatten keinerlei Berührungsängste. Anna A. „Ich war wirklich überrascht, wie positiv die Jungs eingestellt sind und wie offen sie uns empfangen haben. Die Stimmung im Haus Said ist unglaublich positiv und erfrischend. Nach zwei Tagen fiel es uns allen schwer wieder Abschied zu nehmen, denn wir alle haben die gemeinsame Zeit sehr genossen“, so Anna A.. 

Während die Jugendlichen am ersten Tag gemeinsam gekocht und Billard gespielt haben, machten sich die Kids am zweiten Tag auf, Bregenz zu erkunden und die frische Luft zu genießen. Dabei lernte sie viel über die unterschiedlichen Kulturen, Traditionen und Bräuche kennen. Margaritha Matt, Leiterin vom Haus Said: „Das persönliche Engagement aller Beteiligten war beeindruckend. Durch diese Begegnung waren Freude, kunterbuntes Zusammenleben und Motivation spürbar. Die Gastfreundschaftlichkeit unserer Jugendlichen und ihre Dankbarkeit haben unsere Gäste besonders ins Herz geschlossen.“