Alte Mode im neuen Style

08.07.19 / 09:11

Second-Hand-Mode ist nicht nur für unsere Umwelt eine gute Entscheidung, auch optisch wird man mit den individuellen Einzelteilen zum Hingucker. Bei der Vintage-Modenschau der youngCaritas Vorarlberg wurde Second-Hand-Mode von carla gekonnt in Szene gesetzt.

Im Rahmen des Gartenfestes „MahlZeit“, das von der Diözese und der Caritas organisiert wurde, fand unlängst eine bunte youngCaritas Modenschau statt. Egal ob lockeres Sommeroutfit, elegantes Abendkleid oder schrille Bluse – alle Facetten der Mode wurden abgebildet und schauspielerisch präsentiert. „Interessant bei der Planung der Modenschau war, dass unsere Ideen zur Präsentation durch die verschiedenen Outfits entstanden sind“, erklärt die 20-jährige Rebekka, die gerade als Ferialjobberin bei der youngCaritas tätig ist. „Second-Hand-Mode von carla können sich auch Menschen leisten, die nicht so viel Geld haben. Ich finde das super - und die Mode sieht wirklich gut aus“, zeigt sich das 16-jährige Anna von der alten Mode im neuen Style überzeugt.

Aus alt mach neu!
„Ich finde es cool, dass man Mode von früher wieder aufleben lässt“, so das 16-jährige Hobbymodel Anna nach der Show. In Zeiten von „Fast Fashion“ – also schnelle Mode, die bald wieder im Müll landet – ist Second-Hand von carla nicht nur individueller, sondern auch aus ökologischer Sicht eine gute Wahl. In Vorarlberg werden pro Jahr 3.278 Tonnen Kleidung gesammelt. Anschließend wird diese sortiert und in den fünf carla Stores der Caritas zu günstigen Preisen verkauft. Neben schicker Mode findet man auch Möbel, Deko und alles für den Haushalt in den Stores.

Umfrage:
Wie findest du die Carla Second-Hand-Mode?:

Rebekka, 20 Jahre (Ferialjobberin youngCaritas)
„Ich finde Second-Hand-Mode sehr cool, sie ist nachhaltig und jedes Teil ist einzigartig. Ich persönlich wünsche mir mehr Second-Hand-Läden in Vorarlberg.“

Anna, 16 Jahre (Schülerin)
„Second-Hand-Mode von carla können sich auch Menschen leisten, die nicht so viel Geld haben – das finde ich super - und die Mode sieht wirklich gut aus.“

Johanna, 16 Jahre (Schülerin)
„Ich finde es cool, dass man Mode von früher wieder „in“ macht und aufleben lässt.“

Svenja, 21 Jahre (Studentin Wien)
„Ich kaufe sehr oft Second-Hand-Mode ein. Ich habe sogar ein Second-Hand-Teil aus Australien zuhause. Der Vorteil an dieser Mode: sie ist günstig und nachhaltig – das ist toll!“

Luca 21, Jahre (Ex-Zivi der Caritas und Model)
„Ich finde es super, wenn Mode wieder verwendet wird. Auch die Kombi aus alt und neu gefällt mir persönlich sehr gut.“

Marco, 19 Jahre (Zivi Caritas)
„Man kann sich mit wenig Geld coole Outfits kaufen, das finde ich super!“