Sozialzertifikat: Soziales Lernen im Fokus

21.02.20 / 10:39

Im Rahmen des „Sozialzertifikats für Lehrlinge“, das von der youngCaritas angeboten wird, haben sich 39 Lehrlinge von dm drogerie markt Österreich in der Lehrlingsworkshop-Woche intensiv mit sozialen Themen auseinandergesetzt.


„Uns als Arbeitgeber ist nicht nur das fachliche, sondern auch das soziale Lernen wichtig“, so Helga Mangeng, Gebietsmanagerin bei dm drogerie markt in Österreich. Gemeinsam mit der youngCaritas fördert dm schon seit Jahren die sozialen Kompetenzen seiner Lehrlinge. „Das `Sozialzertifikat für Lehrlinge´ unterstützt die Persönlichkeitsentwicklung. Die Lehrlinge nehmen neue Herausforderungen an und können über sich selbst hinauswachsen. Sie können soziale Themen aus anderen Blickwinkeln kennenlernen und so über den Tellerrand schauen“, erläutert Mangeng weiter.


3-jähriges Aufbauprogramm

Während der gesamten Lehrzeit setzen sich die jungen Menschen Jahr für Jahr mit unterschiedlichen sozialen Themen, die auch für ihr Berufsleben relevant sind, auseinander. Im heurigen Jahr standen Themen wie Fast Fashion (youngCaritas Workshop carla wir kommen!), Nachhaltigkeit (Besuch frida Bioladen & Café, Workshop Pimpinella Hohenems), Migration und Flucht (Ausstellung Zuhause in mir, youngCaritas Workshop MIND, Besuch im Caritas Flüchtlingsheim Gaisbühel) im Mittelpunkt der Sozialzertifikat-Woche. „Die Lehrlinge können sich in der Woche aktiv einbringen, sie können soziale Einrichtungen kennenlernen und hautnah erleben. Die Jugendlichen kommen auch nach dieser Woche immer wieder auf uns zu und reden mit uns über ihre Eindrücke“, weiß auch die dm Lehrlingsbegleiterin Katrin Puschautz. Das modular gestaltete Aufbauprogramm endet mit der Überreichung des Sozialzertifikats am Ende der Lehrzeit.


Emotionaler Abschluss

Am Ende der Sozialzertifikat-Woche präsentieren die jungen Menschen das Gelernte und sorgten mit ihren emotionalen Abschlusspräsentationen für ein begeistertes Publikum. Auch in diesem Jahr waren die Auftritte sehr berührend und regten zum Nachdenken an. In puncto Nachhaltigkeit und Fast-Fashion machten die Jugendlichen klar: „Es ist Zeit zu handeln.“ Auch beim Thema Flucht war die Botschaft der Lehrlinge eindeutig: „Du kannst gegen Krieg sein, aber nicht gegen die Menschen, die davor flüchten“. „Bei der Abschlusspräsentation bin ich immer total überrascht, was die jungen Menschen innerhalb einer Woche lernen und umsetzen können“, zeigte sich auch Gebietsmanagerin Helga Mangeng von den kreativen Präsentationen begeistert.


„Die Woche war sehr interessant, ich habe viel dazugelernt. Vor allem die Ausstellung ‚Zuhause in mir‘ hat mir sehr gut gefallen.“ Emine Akbulut (Lehrling, 3. Lehrjahr)

„Es hat mir sehr viel Spaß gemacht. Mir hat gefallen, dass man sich mit den sozialen Themen intensiv auseinandersetzen konnte.“ Rabia Dertli (Lehrling, 2. Lehrjahr)

Weitere Infos:

Katrin Gruber
katrin.gruber(at)caritas.at
0676-88420-4020