Zäwas-Suppenbar macht Gusto auf Suppe

04.08.20 / 08:09

Der Sommer geht in die Endphase und damit steigt auch wieder die Lust auf ein warmes Mittagessen. Ab Montag, 31. August, ist die Zäwas-Suppenbar in der Bludenzer Kirchgasse 8 wieder offen und verwöhnt mit köstlichen und nahrhaften Suppen.

 

Regional – saisonal – genussvoll – frisch – bsundrig. Das sind die Ansprüche, mit denen das „Zäwas-Team“ in der Bludenzer Innenstadt die Gäste verwöhnen will. Von Montag bis Donnerstag, jeweils von 11.45 bis 14 Uhr werden köstliche Suppen – auch zum Mitnehmen – angeboten. Gekocht wird dabei frisch, vorwiegend mit regionalen Lebensmitteln. Und wenn der Hunger allzu groß ist, gibt’s auch Nachschlag.

Espresso und Eis

Zum Start wartet auf die Gäste der Zäwas-Suppenbar ein ganz besonderes Zuckerl: Bis zum 11. September gibt es für alle Suppen-Tiger in Kooperation mit den naheliegenden „Eisprinza“ bei Konsumation einer Suppe einen Espresso mit Vanilleeis gratis dazu.

Treffpunkt am Nachmittag

Das „Zäwas“ soll auch am Nachmittag Raum für Begegnung mit Menschen mit Beeinträchtigung sein. Regelmäßig finden auch Veranstaltungen statt. Alle Infos und Termine: www.caritas-vorarlberg.at/news oder auf Facebook unter „Zäwas Suppenbar“.

 

Zäwas-Suppenbar:
Kirchgasse 8, 6700 Bludenz
„Bsundrige“ Suppen, jeweils von Montag bis Donnerstag, 11.45 bis 14 Uhr

Bei Interesse wird gerne der kulinarische Wochenplan zugeschickt – einfach per E-Mail unter zäwas@caritas.at melden.

Zäwas Treffpunkt:
Montag bis Donnerstag, 11.45 bis 18 Uhr sowie Freitag: 13 bis 18 Uhr, gemütliches Verweilambiente mit Freizeit- und Bildungsangeboten, etc.