Lernchancen für alle Kinder

15.09.20 / 12:42

 

„Kein Kind zurücklassen“ lautet eine wichtige gemeinsame Zielsetzung von Land und Gemeinden in Vorarlberg. Die neun Lerncafés der Caritas leisten dazu einen wertvollen Beitrag. Jedes Kind soll gerechte Bildungschancen haben.

 

Am besten erklären sich die Lerncafés wohl an einem Beispiel: Ein elfjähriger Bub kommt als Lernverweigerer erstmalig in eines der Caritas-Lerncafés. Zu viele negative Schulerfahrungen haben sein junges Leben bislang geprägt, die schlechten Noten machen ihn zum Außenseiter, die Eltern sind mit ihrem „Latein“ am Ende. Im Lerncafé findet sich der sprichwörtliche „Schlüssel“ zum Erfolg: Ein Freiwilliger findet schnell einen guten Draht zum Schüler. Er hat Zeit und die nötige Geduld mit ihm und wiederholt Versäumtes so lange, bis der Lernstoff sitzt. Mit den besseren Noten verändert sich auch das Selbstbewusstsein des Schülers. Und er wagt zu träumen – nämlich davon, eine Ausbildung zum Lokführer zu machen …

 

Ganzheitlich fördern

Die Lerncafés bieten über 310 Kindern und Jugendlichen im Alter von acht bis 14 Jahren, deren Eltern sie nicht ausreichend unterstützen können, ein attraktives Lernumfeld. Die Gründe dafür können vielseitig sein – etwa sprachliche Barrieren, eine ungeeignete Wohnsituation oder fehlendes Geld für Nachhilfe. „In den Lerncafés wird aber nicht nur gelernt, die Kinder werden auch in ihrer Persönlichkeit gestärkt. Die Lerncafés sollen ein Ort der Geborgenheit sein“, sagt Stellenleiterin Bea Bröll. „Hier bleibt neben dem Lernen auch Zeit für gemeinsame Aktivitäten, Spielen und kleine Exkursionen sowie auch für eine gemeinsame gesunde Jause.“ Durch gezielte Elternarbeit möchten die Lerncafés die Familien der Kinder und Jugendlichen zusätzlich unterstützen.

 

Freiwillige gesucht …

Für die Lerncafés – speziell in Rankweil, Götzis und Wolfurt – werden momentan zusätzliche Freiwillige gesucht. „Wir suchen interessierte Frauen und Männer, aber auch junge Menschen, die regelmäßig ihre Fähigkeiten an einem Nachmittag in der Woche in das Lerncafé einbringen können. Sie bilden die Basis der Arbeit im Lerncafé und bereichern die Nachmittage mit kreativen Ansätzen und neuen Ideen“, so die Caritas-Mitarbeiterin.

 

Interessiert?

Stellenleiterin Bea Bröll freut sich über die Kontaktaufnahme: T. 0676/884204041, E. lerncafes@caritas.at.