Ein bunter Schulstart …

21.09.20 / 08:14

Für 240 Kinder in verschiedenen Flüchtlings-Unterkünften der Caritas war der heurige Schulstart ein bunter: Sie erhielten ein Schulstart-Paket mit (fast) allem, wovon Kinderherzen träumen – Buntstifte, Radierer, Wasserfarben und vieles mehr.

 

Die Jeans zu kurz, die Schuhe zu klein, die Kosten für neue Schulhefte und -bücher: Der Schulstart geht ganz schön ins Geld! Davon können viele Familien ein Lied singen. „Für geflüchtete Familien, die mit sehr wenig Geld wirtschaften müssen, ist der September oft eine ganz besondere finanzielle Herausforderung“, so der Fachbereichsleiter der Caritas-Flüchtlingshilfe, Bernd Klisch. Dank Spenden konnten nun 240 Flüchtlingskinder mit Schulstart-Paketen ausgestattet werden.

 

Die sechsjährige Maryam sowie die neujährige Mubina, die im „Haus Gaisbühel“ wohnen, strahlen übers ganze Gesicht, als sie ihre Schulstart-Boxen von Caritas-Mitarbeiterin Angelika Battlogg überreicht bekommen. „So schöne Sachen!“ Die beiden Mädchen sind sehr lernwillig und haben große Ziele vor Augen: Während Mubina davon träumt, Ärztin zu werden, möchte Maryam Polizistin werden. Auch Mama Najmeh Rezazadeh möchte ihre Töchter sowie ihren Sohn Ali schulisch gut fördern: „Wir haben sofort als wir hierher kamen begonnen, Deutschkurse zu besuchen. Es ist mir wichtig, dass meine Kinder viel lernen.“ Auch sie selbst hat noch berufliche Visionen: „Wenn wir einen positiven Asyl-Bescheid erhalten, möchte ich mich zur Sozialarbeiterin oder Kindergartenassistentin ausbilden lassen“, so Najmeh Rezazadeh in erstaunlich gutem Deutsch. Bis dahin möchte sie ein schlichtes „Danke“ für die vielfältige Unterstützung hier in Österreich aussprechen.