Jugendbotschafter*innen: „Jetzt schlägts 13!“

04.02.21 / 09:34

Die Bilder aus den Flüchtlingslagern in Griechenland machen betroffen. Die Jugendbotschafter*innen der Caritas Auslandshilfe setzen mit einem Protest Camp vom Mittwoch, 10., auf Donnerstag, 11. Februar, ein starkes Zeichen der Solidarität mit den Flüchtlingskindern und deren Familien.

 

„Die Rechte von Kindern und ihren Familien werden in Flüchtlingslagern wie in Griechenland mit Füßen getreten“, machen die Jugendbotschafter*innen ihren Ärger über diese Vorgangsweise kund. „Und wir sehen zu! Doch uns reicht es: Jetzt schlägts 13!“ Mit einem Protest-Camp auf dem Dornbirner Marktplatz zeigen sie ihre Solidarität mit den Kindern und Familien, die unter unmenschlichen Bedingungen – im Winter und mitten in der Corona-Pandemie – tagtäglich ihr Leben in einem Zeltlager meistern müssen. „Wir möchten diesen Menschen eine Stimme geben“, so die Jugendbotschafter*innen. „Sei auch du dabei: ob als Redner, Zuhörer, Sänger, Künstler, Poetry Slammer, Mit-Camper, Helfer, Suppenkoch, oder Ideengeber, wir freuen uns auf Unterstützung.“ Auch ein Speaker Desk steht für alle, die ihren Unmut äußern möchten, zur Verfügung. Anmeldungen dazu sind bei Nicole Kantner, E: nicole(at)upcs.at, möglich.

 

 

Jetzt schlägts 13!

 

Protest-Camp

 

Wann: Mittwoch, 10. Februar, 13 Uhr bis Donnerstag, 11. Februar, 13 Uhr

Wo:     Dornbirner Marktplatz

 

Veranstalter: Jugendbotschafter*innen für UN-Kinderrechte &SDG, Caritas Auslandshilfe in Zusammenarbeit mit der Initiative „Uns reichts!“

 

Infos: Nicole Kantner, E nicole(at)upcs.at