Altach: Auch im Jahr 2019 wieder großzügige Unternehmer

24.01.20 / 12:57

Nach wie vor großartig ist die Bereitschaft der Altacher Unternehmer, die Spendenaktion für verschiedene karitative Institutionen zu unterstützen! Seit vielen Jahren organisiert Bernd Brändle diese Sammelaktion und freut sich wieder sehr, auch in diesem Jahr € 4.500,00 an verschiedene Institutionen überweisen zu können.


Mit großzügigen Beiträgen werden im Rahmen dieser Aktion Caritas Auslandshilfe, Hospitz Vorarlberg. Ärzte ohne Grenzen, Schulheim Mäder, Rotes Kreuz und der Krankenpflegeverein Altach unterstützt. Den Hauptanteil der Spenden enthält heuer die Caritas Auslandshilfe. Zwei Schwerpunkte sind derzeit Ecuador und Mozambik. Ecuador hat ziemlich genau die doppelte Zahl an Einwohnern wie Österreich. Das Land an sich ist nicht arm, wegen wirtschaftlichem und politischem Chaos lebt die Bevölkerung jedoch in Armut. Die Caritas setzt sich unter anderem für den Schutz und die Bildung der Kinder und Jugendlichen ein. Katastrophenvorsorge, Nothilfe und Wiederaufbau sind ebenso Tätigkeitsbereiche der Mitarbeiter der Caritas. Stellvertretend für alle Spendenempfänger nahm Martin Hagleitner Huber (Caritas Fachbereichsleiter Auslandshilfe) den Scheck von Bernd Brände und Thomas Giesinger (Obmann Wirtschaftsausschuss der Gemeinde Altach) entgegen.


Die Altacher Kaufleute und Gewerbetreibenden bieten Produkte und Leistungen in sehr hoher Qualität an. Damit werden vor allem auch Arbeitsplätze gesichert, und das zum großen Vorteil der Bevölkerung der Region amKumma. Wie wichtig es ist, dass eine gute Nahversorgung gegeben ist, erfahren die Menschen in ihrem täglichen Leben.