Eine Gruppe von Schulkindern vor einer Kindertagsstätte in Mosambik

Äthiopiens Kinder brauchen unsere Hilfe

Michael Zündel (Auslandshilfe Caritas Vorarlberg) berichtet aus den Krisenregionen: "Die Situation vor Ort ist noch weit schlimmer, als wir es erwartet haben."

Neben der Versorgung von Müttern mit kleinen Kindern unter 5 Jahren sind die Unterstützung zehntausender bedürftiger Familien mit Nahrungsmitteln und Trinkwasser, die Bereitstellung von frischem Saatgut zum Bebauen der Felder und die Zuteilung von Kleintieren für Familien, die gar nichts mehr besitzen, die wichtigsten Nothilfemaßnahmen, die wir zusammen mit den Partnerorganisationen vor Ort umsetzt.

Gemeinsam können wir vieles bewirken - Ihre Hilfe kommt an!

3 Stufen des Nothilfe-Programmes gegen den Hunger

Ernährung für Kleinkinder und Schwangere

Eine Mutter füttert ihr kleines Kind. Auf ihren Schoß sitzt noch ein Kind.

Wie soll eine Mutter ihr Baby ausreichend stillen können, wenn sie selbst Hunger leidet und ihre größeren Kinder nicht ausreichend versorgen kann?

Mit der Verteilung von Spezialnahrung für Babys und Kleinkinder können zahlreiche verzweifelte Mütter und ihre Kinder mit wichtigen Nährstoffen versorgt werden.

 

Mit 15 Euro versorgen Sie ein äthiopisches Kleinkind einen Monat lang mit Spezialnahrung.

Ernährungsprogramm für Schulkinder

Drei dunkelhäutige kleine Mädchen beim Essen im Freien. Sie haben alle große dunkle Augen und dunkle Haare.

Ein großer Teil der 800 Kinder, die die drei Missionsschulen in der Region Borana besuchen, hat einen Schulweg von über zwanzig Kilometern täglich zurückzulegen. Täglich um die sechs Stunden Fußmarsch in Zeiten von Nahrungsmittelknappheit und deshalb meist mit leerem Magen zu gehen, das schaffen die Kinder nicht.

Seit Februar dieses Jahres gibt es für alle Kinder in den Missionsschulen ein warmes Mittagessen. Das trägt nicht nur dazu bei, dass sich der gesundheitliche Zustand der Kinder stabilisiert, es ermöglicht hunderten Kindern überhaupt erst die Chance zum Schulbesuch.

 

Mit 25 Euro sichern Sie einen wertvollen Beitrag zur Schulausspeisung in der Region Borana.

Kleintiere und Saatgut

Ein Foto im Grünen im Ausland. Viele Menschen und Kinder versammeln sich in einer Wiese. Sie sind alle dunkelhäutig und sehr bunt gekleidet.

Viele Kleinbauern hatten schlichtweg keine andere Wahl: Nach dem Ausbleiben der Ernte waren sie gezwungen, ihre Tiere – Schafe, Ziegen, Hühner und Ochsen – zu verkaufen oder zu schlachten, um das Überleben der Familie zu sichern.

Neben der Bereitstellung von Saatgut sind Nutztiere eine wichtige Basis um zu überleben und für künftige Dürreperioden gewappnet zu sein.

 

Mit 50 Euro unterstützen Sie Bauernfamilien durch den Ankauf von Kleintieren.