Caring Community - Fachtagung für kommunale Lebenswelten


Wann: 29.04.19 / 09:00 - 29.04.19 / 17:00

Wo: Kleiner Vinomnasaal, Ringstraße 3, 6830 Rankweil

Bei dieser Fachtagung beschäftigen wir uns mit den Konzepten, Zielen und Werten von Caring Communities sowie mit  praktischen Erfahrungen, wie man diese initiieren und pflegen kann. Zudem gehen wir der Frage nach, was eine Caring  Community in der Region, Gemeinde und Pfarre kennzeichnet und welche Herausforderungen bei der Verankerung dieses neuen Verständnisses zu bewältigen sind.

Eine „Caring Community“ ist eine sorgende, fürsorgende Gemeinschaft in einem Stadtteil, einer Gemeinde oder einem Quartier, in der alle Menschen Verantwortung übernehmen und Sorge tragen können. Somit steht Caring Community für ein neues Verständnis von subsidiärer und gemeinschaftlicher Verantwortung für jene Menschen in unseren Gemeinden, Pfarren bzw. Regionen, die für ein gutes Leben Unterstützung benötigen. Der Fokus liegt deshalb auf der Förderung von sozialem Kapital im Lebensumfeld der Bürgerinnen und Bürgern.

Ein kluges Zusammenspiel von professioneller und „informeller“ Sorge und die Stärkung der lokalen Sorgenetze wird angestrebt. Diese Bewegungen stehen größtenteils in der Tradition eines Public-Health-Zuganges.

Im Mittelpunkt stehen dabei unsere familiären, nachbarschaftlichen, lokalen und regionalen Beziehungsnetze in Kooperation mit professionellen AkteurInnen. Ziel ist es, (alternden) isoliert lebenden und sozial benachteiligten Menschen eine soziale, politische und kulturelle Teilhabe sowie eine aktive und selbständige Lebensführung zu ermöglichen.

Termin:
Montag, 29. April von 9 bis 17 Uhr
Kleiner Vinomnasaal, Ringstraße 3, 6830 Rankweil

Die Teilnahme an der Fachtagung ist kostenlos.
Infos & Anmeldung bis 23. April 2019
nina.koehlmeier(at)caritas.at

Infos zum Ablauf sowie den Referenten