Beratung & Bildung

Flüchtlinge aus Afrika und dem nahen Osten lernen Deutsch. Sie sitzen gespannt und konzentriert an einem Tisch und blicken auf ihre Unterlagen. Eine Lehrerin hilft ihnen dabei den Stoff besser aufzunehmen und steht für jede Frage offen.

FEBO - Psychologische Betreuung von Flüchtlingen

Ein junger erwachsener Flüchtling aus dem Nahen bzw. Mittleren Osten lernt an einem großen Hölzernen Tisch Deutsch. Dabei verwendet er ein Übungsbuch und einen Notizblock. Er hat kurze braune lockige Haare und trägt ein dunkelblaues t-Shirt.

Die Suche nach Asyl ist eine Suche nach Schutz. Wir helfen Menschen nach der Flucht bei ihrem Neuanfang.

Die Fachstelle Entlastung, Beratung und Orientierung (FEBO) nimmt sich psychisch beeinträchtigten und von der Flucht traumatisierten Asylsuchenden an und unterstützt und behandelt Flüchtlinge im sozialen, psychischen und psychotherapeutischen Bereich in der Zeit der Grundversorgung.

Die Mitarbeiter des FEBO-Teams kommen aus den verschiedensten Disziplinen und bringen jahrelange Erfahrung in der Flüchtlingshilfe mit. Gemeinsam mit den KlientInnen entwickeln sie Lösungen und planen die anstehenden Schritte. Zum Aufgabengebiet der FEBO arbeitet auch eng mit Landeskrankenhäusern, Ärzten und Therapeuten zusammen.

 

Aufgaben der Fachstelle:
  • Psychologisches Clearing
  • Psychotherapie
  • Stabilisierung
  • Beratung in Lebenskrisen
  • Psychologische Beratung
  • Weitervermittlung an Systempartner
  • Fallbesprechungen mit BeraterInnen und BetreuerInnen

Das Angebot des  psychologischen Clearing und der Psychotherapie erfolgt ihm Rahmen des Projekts „ODEM – Psychotherapie für Asylwerberinnen und Asylwerber in Vorarlberg“.

Fördergeber

Dieses Projekt wird durch die Europäische Union (Asyl,- Migrations- und Integrationsfonds) und das Bundesministerium für Inneres finanziell unterstützt.